Freitag, 23. September 2016

Globulilly... und ich mach mit...

Nicht dass ihr denkt, ich wäre diese Woche total unkreativ gwesen - ich habe gleich für drei Ebookersteller probegenäht. Und heute gibt es was ganz besonderes. Wer mir folgt, weiß, dass ich zwar Taschen mag aber sie nicht so besonders gerne nähe, weil ich da meist einen Knoten im Kopf habe. Dabei würde ich mir so gerne viele Taschen in allen meinen Lieblingsfarben nähen... ABER... Ihr wisst schon.

Heute darf ich euch trotzdem eine Tasche zeigen - ich durfte nämlich für mein großes Taschenvorbild Pattililly probenähen. Ab Sonntag, 25.09.2016, wird es in ihrem Shop die "Globulilly" geben - ein Mäppchen für Globuli-Fläschchen in 5 verschiedenen Größen: Für 8, 12, 16, 20 und 30 Fläschchen. Wenn man die Gummis größer / kleiner oder in anderer Position anbringt oder vielleicht noch ein extra Fach einnäht, kann man die Mappe natürlich auch für andere Dinge zweckentfremden.

Schaut doch mal in ihrem Shop vorbei - da gibt es wirklich sensationell schöne Taschen, ich liebe liebe liebe ihre Farbzusammenstellungen und bin immer ganz neidisch. Und außerdem gibt es auch ausgefallene Ebooks für Taschen, ich liebäugel schon lange mit dem Kosmetik-Koffer Ingrid...
Übrigens: vom 25.09.2016 bis 03.10.2016 gibt es auf alle Ebooks 15 %!! Also - schnell reingeschaut.

Und da ich ja den Tick habe, kein Ebook so zu nähen, wofür es eigentlich gedacht ist, seht ihr heute eine Nähmappe für Lorena, die sie mit in ihrem Nähkurs nehmen kann. Warum und weshalb, schreibe ich dann später - jetzt kommen erstmal Fotos...






So, und warum habe ich nun für Pattililly probegenäht? Und warum eine Nähmappe?? Und wieso zum Teufel sieht die Mappe so schief, krumm, buckelig und verbeult aus?? Eigentlich wollte ich sie erst gar nicht zeigen, da ich mich schäme, sowas abzuliefern, aber Pattililly wollte sie unbedingt als Designbeispiel haben, da sie ihr von den Stoffen gefiel und auch wegen der Aufteilung. Also muss ich euch heute so ein verkorkstes Dingen zeigen :-D.

Manche haben vielleicht schon mitbekommen, dass mein 11-jähriger Sohn seit nunmehr 10 Jahren Diabetes hat. Die ersten Jahre hatten wir nur die gekauften Zubehörsachen, wie Pumpentasche und Zubehörtasche zum Blutzuckermessen. Total langweilig aus schwarzem Neopren, ganz toll für einen Einjährigen :-(
Dann gab es die ersten selbstgenähten Sachen - aber natürlich nur für Mädchen - zu kaufen. Seit ich selber nähe, hatte ich den Wunsch, selber eine Tasche zu entwerfen und zu nähen, aber das traute ich mir nicht zu und ich suchte nach einem geeigneten Ebook. Fehlanzeige. Das was ich will, gibt es nicht. Marktlücke - definitiv.
Also liegt das Projekt "Diabetestasche" seit 4 Jahren auf dem Tisch und mein armer Junge läuft immer noch mit einer blöden gekauften durch die Gegen, in der man leider nicht alles reinbekommt, was man gerne drin hätte.
Dann kam auf einmal der Probenähaufruf von Pattililly  - über ein Mäppchen für Globulis. Bis auf Arnika besitze ich keine - aber da war sie: die Tasche für die Blutzuckermessung, genauso wollte ich sie haben. Ich hab mich fix beworben und wurde tatsächlich mit ins Team geholt. Yeah!!! Aber da ich erstmal sehen wolle, wie die Tasche genäht wird, mit Reißverschlussblende, Schrägband und Gummis, habe ich zunächst eine Probeversion genäht. Und da sie auch einen Zweck haben sollte, wurde es eine Nähmappe in der 30er Größe für Lorena, da hat sie immer alle Nähsachen parat, wenn sie montags zum Nähkurs fährt.

Leider hab ich den Schritt "Rückseite der Reißverschlussblende annähen" irgendwie vergessen und als ich bereits komplett fertig war mit Schrägband annähen und nur noch den Reißverschlusszipper anbringen musste, stellte ich fest, dass mir die Rückseite in der Tasche fehlte... Ich durfte somit die komplette Tasche wieder trennen, Schrägband ab, Reißverschlussblende ab, Blende vom Reißverschluss trennen.... Das hat mich mehrere Stunden gekostet... Als ich dann endlich wieder alles angenäht hatte und wieder nur den Zipper anbringen musste, bemerkte ich, dass eine Seite des Reißverschlusses mit den Zähnchen nach innen angenäht war... Großer Unglaube auf meinem Gesicht - aber ich durfte eine Seite wieder auftrennen, Schrägband ab, Blende ab und alles wieder annähen. Auf einmal war das Schrägband zu lang und als ich fertig war, passte irgendwie nix mehr zusammen. Die Tasche sieht in live noch schlimmer aus als auf den Fotos. Vermutlich wird Lorena im Kurs ausgelacht, wenn die Leiterin als gelernte Schneiderin das krumme Werk sieht... örgs...

Schnittmuster: Globulilly von Pattililly
Stoffe: Digitaldruck aus dem örtlichen Stoffgeschäft
Stickdatei: Happy Sew von Embroidery Library

Und nun schaut doch mal bei Pattilillys Facebookseite vorbei - da zeigt sie die ersten Beispiele der Probnähmädels. Da waren echt megatolle Ideen bei, von Stifte-Etui über Hundeapotheke bis Zubehörtasche für die "Tage" ist alles dabei. Hammermäßig schöne Taschen sind da entstanden.

Das eigentliche Werk, die Diabetes-Zubehörtasche, seht ihr dann in meinem nächsten Post. Ich bin jedenfalls megahappy, dass ich es endlich geschafft habe, dieses Jahrhundertprojekt zu bewältigen.

Verlinkte heute hier: Kiddikram, TT Taschen und Täschchen.


Viele liebe Grüße,

Freitag, 16. September 2016

Sommerabschluss mit NOELITA

Ich muss mal eben loswerden, dass ich mich wahnsinnig über eure letzten Kommentare zu den Einschulungskleidern gefreut habe! Ganz besonders möchte ich den vielen Besuchern danken, die den Weg über einige Facebook-Gruppen hierher gefunden haben.

Heute gibt es mal wieder was Genähtes für's eigene Kind. Wie schon erwähnt, ist in diesem Jahr im Kleiderschrank fast ausschließlich Kaufkleidung anzutreffen. Aber Job geht eben vor. Die Stoffe für Sommerteilchen hatte ich allerdings schon vor langer Zeit gekauft - nur vernäht wurden sie dann nie. Da ich einen ähnlichen Stoff wie den gleich gezeigten letztes Jahr schon zu einem Carry-Kleid vernäht hatte und Lorena mir seit dem Verkauf desselben in den Ohren liegt, dass ich ihr aus dem Stoff ein neues nähen soll - hab ich schon in den Ferien damit begonnen. Nicht ganz der gleiche Stoff, aber ein ähnlicher ist es geworden. Hauptsache in ihren Lieblingsfarben lila-mint.

Nur leider hatte ich gerade keine lila Spitze im Haus uns so hing das Kleid bis nach den Ferien auf dem Bügel. Als das Wetter dann langsam sommerlich wurde, habe ich mich nach einer Idee von Sandy (WilEmi) daran gemacht, eine Spitzen-Imitation selber herzustellen. Lila Webware, den passenden Zierstich, mit abreißbarem Stickvlies unterlegen und anschließend den Stoff um die Bögen herum abschneiden... und fertig war der passende Abschluss - so 2 Stunden später...
Und so konnte das Kleid wenigstens ein paar Mal noch getragen werden ehe es in den Winterschrank wandert.








Ich hab mal versucht, den Abschluss aus der Nähe zu fotografieren, aber ist aufgrund der Farbe etwas schwierig.  Ich hoffe, man kann die Bögen trotzdem ein bisschen erkennen.



Schnittmuster: Noelita von Bienvenido Colorido über Farbenmix
Stoffe: mint-lila Blumenwiese, gekauft bei Vollstoff / Hagen
Stickdatei: Blume für Rock Leanne von Prinzessin Farbenfroh



Es hat Spaß gemacht, mal wieder Jersey zwischen den ganzen Baumwollkleidern zu nähen - obwohl ich nach wie vor Webware vorziehe...

So, ich hoffe, euch gefällt unser letztes Sommerteilchen genauso gut wie uns und damit verlinke ich heute bei: FREUtag, Kiddikram und Farbenmix-Galerie.

Viele liebe Grüße,

Dienstag, 13. September 2016

Einschulungs-Marathon

Für alle, die mir nicht auf Facebook folgen und sich fragen, wo ich die ganzen Wochen gesteckt habe: hier kommt eine Collage aller Einschulungs-Elodies, die ich in 8 Wochen genäht habe. Es sind 24 verschiedene Modelle, aber insgesamt 32 Stück - denn die ersten beiden sollten noch einmal identisch nachgenäht werden. Und es gab auch Aufträge nur mit Schultüte. Oder aber ein Set mit Vida anstatt der Elodie. So kamen insgesamt 35 komplette Outfits zustande.

Hier nun auf einen Blick alle Elodie-Modelle:


Und wer Durchhaltevermögen hat, der möge sich mit einem Käffchen bewaffnen und es sich gemütlich machen - denn jetzt kommen noch einmal alle 24 Elodies in einer Einzelcollage. Die ersten beiden waren meine Versuchsballons - mit Modell. Alle weiteren waren gezielte Kundenaufträge, jeweils passend zum Tornister und von einigen habe ich bereits Tragefotos erhalten.

























Na - wer hat es bis hierher geschafft??? Zur Belohnung gibt's jetzt abschließend noch eine Collage mit der Vida-Kombi, wofür Lorena mit ihrem eigenen Ergobag Modell gestanden hat. Man möge bitte das knapp sitzende Bolerojackchen dezent übersehen - aber wir tragen mittlerweile wirklich Gr. 146 / 152 und die Kombi hat nur 122 / 128. Das Kleid sitzt zwar in der Weite recht knapp, aber ansonsten könnte sie es immer noch tragen, da kann man also sehen, wie lange das Kleid tragbar ist. Locker 3 Jahre... Wahnsinn...



So, mehr möchte ich dazu auch gar nicht schreiben - alle anderen Infos zu Stoffen hatte ich im jeweiligen Post bei Facebook schon gegeben. Hier an dieser Stelle sollte es einfach nur noch einmal eine Collage aller genähten Elodies geben, weil der Wunsch danach bei einigen aufkam.
Wer trotzdem etwas zu Stoffen etc. wissen möchte, darf mich gerne anschreiben.

Und nun wird weiter im Hintergrund fleißig gearbeitet. Es müssen noch ein paar Schnittchen probegenäht werden und dann arbeite ich an einem größeren Projekt - dieser Winter wird definitv nicht langweilig.

Und hiermit verlinke ich hier: HOT, DienstagsDinge, Kiddikram und Farbenmix-Galerie.


Viele liebe Grüße,

Freitag, 2. September 2016

Ich bin zurück

*Spinnweben wegwisch*
Ich kann nicht glauben, dass es jetzt fast 6 Wocher her ist seit ich hier zuletzt geschrieben habe.
Meine Blogpause hatte 2 Gründe: erstens habe ich in der ganzen Zeit täglich meine Einschulungsaufträge genäht und es war schlichtweg keine Zeit zum bloggen und zweitens habe ich beschlossen, nur noch zu bloggen, wenn das genähte Teil für UNS ist. Ich glaub, es hätte euch keinen Spaß gemacht, wenn ich hier an 35 Tagen 35 Elodies gezeigt hätte... Vermutlich hätte ich dann keinen einzigen Follower mehr... *örgs*.
Nun - nach den ganzen Elodies hatte ich vor einigen Tagen einen echten Koller und mit Blick in den Kleiderschrank meiner Tochter, in dem diesen Sommer fast nur Kaufkleidung vorhanden ist, beschloss ich, meine eh schon kurzen Nächte noch mehr zu verkürzen. Und ihr wenigstens ein in der Schule tragbares sommerliches Kleid zu nähen. Eins, was sie auch im Winter noch mit Shirt und Stiefeln tragen kann. Was liegt da näher als Rosalie?

Und so beende ich heute meine Blogpause, passend zum Thema von meiner lieben (nicht nur-)Bloggerfreundin Sandy von WilEmi. Schaut doch mal rüber und lest, was sie bewegt. Ich persönlich habe wesentlich mehr Lust, persönliche Blogtexte zu verfassen, die meist eine Geschichte erzählen, als nur kurz unpersönliche Infos zu Schnittmuster und Stoffen bei Facebook runterzuschreiben. Aber zugegebenermaßen hat man natürlich gerade bei Facebook wesentlich mehr Chancen, vom Zielpublikum = Kunden gefunden zu werden als hier.
Daher ist die Entscheidung, hier über Nähprojekte für uns persönlich zu schreiben, nur zu richtig.  Und jetzt kommt ein typisches Trimalo-Teilchen - das bin ICH...





 










Ach - das hat soooo gut getan. Nach den ganzen Kundenvorgaben, die ich durch die Tornister zwangsweise hatte, war es so befreiend, endlich mal wieder das zu nähen, was in meinem Blut liegt. Merkwürdige Farbkombis halt. Und fragwürdige Herkunftslokalitäten. Denn der Stoff in der Mitte des Kleides ist ein Chambray-Spannbettuch von Li*l... Öhm. Als ich den gesehen habe, musste der mit, aber nicht für's Bett... 


Schnittmuster: Rosalie von Farbenmix
Stoffe: siehe Text, Kombistoff gekauft wie immer bei Vollstoff Hagen.
Stickdateien: Fiffi von Tinimi und Sweat Lyrics von Bunte Nadel.

 Und da ich mich so wahnsinnig darüber freue, dass ich endlich mal wieder für uns nähen konnte und vor allem darüber, dass meine Blogpause beendet ist, gehe ich damit zum FREUtag. Weiterhin zu Kiddikram und Farbenmix-Galerie
Beim nächsten Post werde ich euch eine Collage aller Einschulungskleider zeigen - noch 2 Sets, dann hab ich's geschafft! Wünsche euch ein schönes Wochenende!!


Viele liebe Grüße,