Freitag, 30. August 2013

Herbstkind Sew along...

Das habe ich doch glatt jetzt erst gesehen, dass es HIER ein "Näh-Kränzchen" für den kommenden Herbst gibt.


Na, vielleicht ist es noch nicht zu spät, bei dieser tollen Idee mitzumachen. Ich muss auf jeden Fall noch eine zweite Übergangsjacke nähen - und mit Termindruck klappt's bei mir gleich besser, sonst bleibt sie nachher auch so lange liegen wie die bunte Regenjacke aus Mai...

Also, ich habe vor, diesen Herbst/Winter auf jeden Fall 2 Jacken/Mäntel zu nähen.

Alternative 1: 
Einen Mantel aus einem altrosa (oder doch eher hell-flieder??)-farbenem Stoff, den ich schon letzten Winter im Ausverkauf für dieses Jahr erstanden habe...


Dieser ist gesteppt und innen schon gefüttert. Und als Schnittmuster würde sich Vivienne von CZM anbieten, da gibt es ihn sogar als Muster zu sehen...
Aber das wäre doch eher was für winterliche Temperaturen und nicht für den Herbst...

Alternative 2:
Eine Jacke oder Kurzmantel aus 2 Stoffen, die ich auch schon seit Ende der letzten Wintersaison hier liegen habe. Blumig-bunte wasserabweisende Baumwollstoffe... Einmal grün-bunt und einmal orange-bunt.


Dazu habe ich aber noch keine Vorstellung, welchen Schnitt ich dafür nehmen möchte... Oder womit ich die füttern möchte. Vielleicht Orella als Übergangsversion??

Alternative 3:
Einen Mantel aus Wollwalk. Und zwar einen, den ich bei uns als Neuzugang im örtlichen Stoffladen schon ausgiebig bewundert habe... Allerdings in der Preislage des Walks, den ich letztes Jahr schon dort gekauft habe... Eigentlich unbezahlbar... Ich überlege noch. Aber wenn, würde ich nocheinmal (wie auch letztes Jahr) die Vivienne als Schnitt dafür nehmen.


So, das sind bisher meine Überlegungen. Ein paar Tage habe ich ja noch, um meine Ideen reifen zu lassen und mich vor allem bei den anderen Teilnehmerinnen inspirieren zu lassen... Ich freu mich so - das wird das erste Mal sein, dass ich bei einem Sew-along mitmache... *hibbel*

Viele liebe Grüße,

Mittwoch, 28. August 2013

Mayana am Me Made Mittwoch

Nach fast einer Woche Nähpause (es sind immer noch Ferien) habe ich endlich mal wieder einen Rock für MICH genäht... Inspiriert durch Nähblogs, in denen viele schon so tolle Röcke nach dem Schnitt "Mayana" von Frau Liebstes genäht haben, musste ich mir den Schnitt selbstverständlich auch holen - wie kann Frau da nein sagen... Verzweifelt bin ich ein bisschen an meiner ersten Paspel, die ich auch noch todesmutig selber nach dieser Anleitung hergestellt habe... Aufgetrennt - neu genäht - aufgetrennt - nochmal genäht - erneut aufgetrennt... Seufz. Naja, wenn man in den Kurven die Maschine mit dem Handrad bedient und die Nahtzugabe mehrmals einschneidet, kommt man auch irgendwann irgendwie rum...

 
Das Frontfoto wurde ursprünglich auch im Garten aufgenommen, die Sonne blendete aber so, dass ich auch mit Photoshop die Farben nicht mehr wirklich korrigieren konnte. Somit musste später wieder ein Spiegel-Foto herhalten, da es dann zu dunkel für draußen war...


Nach 3 Wochen eiserner Disziplin sind ein paar Röllchen schon verschwunden, aber die letzten müssen auch noch weg - also bitte mal wieder darüber hinwegsehen...


Ich stelle mir nur grad die Frage, ob ich den Rock kürzen oder unten noch irgendwie farblich absetzen soll... Irgendwie gefällt mir der relativ einfache Abschluss noch nicht so ganz. Was meint ihr??


Aber ganz besonders gerne werde ich die wunderschönen Clogs zum Rock tragen... Ich wurde schon gefragt, ob ich die auch selber gemacht habe... Sieht fast so aus oder? Die kann man aber tatsächlich so kaufen...


Ich denke, die Paspeln können sich für's erste Mal sehen lassen. Leider hatte ich noch eine Premiere - das KNOPFLOCH. Ich habe noch nie ein Knopfloch genäht... Habe die Anleitung meiner Maschine gelesen und auf einem Probestück mein erstes Loch genäht. Was mach in Volldepp dann?? Nähe das Loch senkrecht anstatt waagerecht... Na toll - das wird wohl irgendwann einreißen - trotz Vlieseline-Verstärkung... :-(



Der nächste Fehler war, dass ich vergessen habe, das obere Stück Naht für den Reißverschluss offen zu lassen... Also entschied ich, die Gummibandvariante zu nähen. Als ich soweit fertig war, stellte ich fest, dass ich den Rock nur mit Mühe und Not über die Hüften kriege. Ein Gummiband brauche ich nicht - der Rock hält auch so... Heißt also: noch ein paar Kilos runter...

In diesem Sinne wandert der Rock jetzt zu meinem ersten Me Made Mittwoch...

Viele liebe Grüße,

Freitag, 23. August 2013

Ich freu mich...

... dass gestern Abend endlich die komplette Einschulungskombi fertig wurde! Die letzten Anpassungen (Knöpfe setzen und das Gummi unter'm Arm einziehen) wurden am Vida-Kleid vorgenommen und um 22.30 Uhr am Modell fotografiert. Also bitte nicht wundern, wenn das Kind etwas komisch guckt und unfrisiert ist - das liegt an der Uhrzeit (sie hatte eigentlich schon einen Schlafanzug an, armes Kind...)




Habe ein paar Änderungen am Schnitt des Kleides vorgenommen - den mittleren Teil eine Kleidergröße gekürzt, dafür unten als 3. Streifen wieder angesetzt, der über die gesamte Kleiderbreite geht und im Schnittmuster nicht vorkommt. Und - ich habe zum ersten Mal mit meiner Ovi die Rüschen hergestellt - nix mehr mit 2 Nähte nähen und an den Unterfäden ziehen... Das Zusammenziehen übernimmt die Ovi mit den richtigen Einstellungen ganz alleine und der Rollsaum funktioniert als Abschluss auch allerbestens bei Baumwolle... Was man nicht alles in einem Overlock-Buch lernen kann... Man muss nur mal reingucken.

 
Dazu gibt's ein passendes Kopftuch von NupNup. Den Schmetterling habe ich auf meiner PE-Design-CD gefunden - der passte perfekt zu den Kletties auf dem Tornister...


Außerdem sind wir mit dem Bolerojäckchen "Sweet Toni" von Farbenmix auch für schlechteres Wetter gerüstet. Leider habe ich in diesem Brombeer-Ton keinen Baumwolljersey auf die Schnelle bekommen und musste mit diesem Viskosejersey vorlieb nehmen. Ist aber auch kein Problem - fällt schön locker und ist auch nicht soooo dünn wie befürchtet.


Habe für die Träger Druckknöpfe genommen und die Stickdatei "Blumig zugeknöpft" vom Stickbär unterlegt, die finde ich total süß und ist mal was anderes als immer die gekauften Blümchen.


Da das Kind ein großer Katzenfan ist, musste natürlich dieser entzückende Katzenkopf Kitty-Cat von Tinimi vorne auf's Kleid und passend zu den Schmetterlingskletties ein Freebie von Kunterbunt Design.


Auf der Rückseite konnte ich mir nicht verkneifen, passend zum Hamburger Liebe-Stoff (rechts) die  Stickdatei (MyAunties von Kunterbunt Design) zu kaufen und hinten auf's Kleid zu sticken...


Und wenn es jetzt wider Erwarten noch kälter sein sollte, müsste ich anstatt Ballerinas auf Stiefel zurückgreifen und vielleicht noch passende Beinstulpen nähen - aber das werde ich kurzfristig entscheiden.

Ich werde mich jetzt den ganzen Freitag über die Freude meiner Tochter an dieser schönen Kombi freuen und versuchen darüber hinweg zu sehen, dass mir 2 kleine Fehler unterlaufen sind: beim Bolero habe ich natürlich die Innenlinie anstelle der Außenlinie beim Zuschneiden genommen und beim Kleid sollten die Seitenteile eigentlich spiegelverkehrt aneinandergesetzt werden, leider habe ich das beim Zuschneiden nicht beachtet... Egal, fällt eh keinem auf.

Weiterhin freu ich mich, dass ich es endlich geschafft habe, mir ein Regal beim Schweden zu kaufen, es zusammenzubauen und die Stoffe schön einzusortieren...(kann man auf den oberen Fotos im Hintergrund erkennen)

So, und da das mal wieder genug Gründe zum Freuen sind, geh ich damit zum FREUtag!! Mal sehen, was es bei den anderen für freudige Nachrichten gibt...

Kleiner Nachtrag: Da ich gestern schon aufgrund nicht vorhandener Nähprojekte für mich selbst nicht beim RUMS mitmachen konnte, wandert das Einschulungsset gleich auch (zum ersten Mal) weiter zur MEITLISACHE, um damit der 300 näher zu kommen...

Viele liebe Grüße,

Freitag, 16. August 2013

Noch zwei Tage...

... dann sind meine Kinder wieder aus dem Urlaub zurück! Ich habe viel geschafft, viel gelesen und Dinge gemacht, zu denen man sonst nicht kommt - trotzdem ist es schön, wenn es im Haus wieder laut und unordentlich ist... (Dass ich DAS mal von mir geben würde...)

Dann war ich von Montag bis gestern sehr sehr fleißig und habe das komplette Schuloutfit mit der Auswahl vom letzten FREUtag für Lorena genäht... Da ich beim Kleid noch 2 Anpassungen AM KIND vornehmen muss, konnte ich das nicht ganz vollenden und kann heute leider nur einen Ausschnitt zeigen. Ich will ja nicht zu viel verraten...


Neugierig, wie das ganze Kleid aussieht und das ganze Drumherum?? Dann müsst ihr nächste Woche noch einmal vorbeischauen... :-)

Ja - und ich freu mich auf das Wochenende. Da werde ich am Samstag bei uns auf "Menden à la Carte" gehen und mir den Bauch mit leckeren Sachen vollschlagen. Und damit mach ich dann am Sonntag gleich weiter: am Nachmittags gibt's Kuchen - wir feiern Lorenas 6. Geburtstag nach (sie hatte vorgestern). Und damit nicht genug, kommt meine Freundin von weiter weg mit ihrem einjährigen Zwerg über Nacht. Auch dafür wurde heute gestern (menno - ich das doch schon GESTERN geschrieben...) den ganzen Tag gewerkelt, aber das darf ich noch nicht zeigen, weil sonst die Überraschung weg ist... Sie linst bestimmt vorher nochmal hier rein...

Also - wenn das nicht genug Gründe zum Freuen sind.... Damit wander ich gleich rüber zum Freutag und bin neugierig, worüber sich die anderen diese Woche freuen...

Viele liebe Grüße,

Dienstag, 13. August 2013

Mein erster creadienstag

Tja, es fällt mir nach dem tollen Wochenende auf dem M'Era Luna unter "Gleichgesinnten" mit super Bandauftritten ziemlich schwer, mich wieder in der Realität einzufinden... Von schwarz zurück zu bunt... Aber es nützt nix - ich muss das Einschulungskleid für Lorena nähen. Aber zuerst wurde mein Top AntoNINA von CZM fertiggestellt, das ich extra für meinen Wendewickelrock vom letzten RUMS angefangen hatte. Das lag hier jetzt seit 3 Wochen halb fertig rum und es musste nur noch eine Stickdatei drauf und die Seiten zusammengenäht werden. Jetzt aber:



Ich bitte darum, über die Speckröllchen dezent hinwegzusehen... Die kommen noch weg...


Ich hab zwar länger gebraucht, da ich mich nicht entscheiden konnte, welche Stickdatei ich nehmen soll, aber letztendlich hat es sich gelohnt, es ist wirklich ein super Schnittmuster - ein echter Hingucker.


Als Stickdatei habe ich mich letztendlich für die Retroblumen von Kalino-Malino entschieden.



Das war jedenfalls nicht das letzte Top der Art - vor allem, weil es das auch für den kommenden Winter mit langen Ärmeln gibt...

Und damit übergebe ich meine Kreation dem creadienstag... und schaue gleich, was die anderen so Kreatives angefertigt haben.

Viele liebe Grüße,

Freitag, 9. August 2013

Heut' ist schon Frei... äh Freutag...

M'Era Luna 2003
... und da ich jetzt auf Stand mit meinen Nähsachen bin - soll heißen: ich habe jetzt alles was im Juli entstanden ist, auf dieser Seite verewigt - habe ich nüscht mehr, was ich veröffentlichen kann. Daher dachte ich mir, mache ich beim FREUtag mit und erzähle, über was ich mich heute so freue...

Ich freu mich heute über...

... die vielen lieben Kommentare an meinem gestrigen RUMStag.
... neue Leser meines Blogs - jetzt fühle ich mich nicht mehr so einsam hier.
... mein Wochenende in Hildesheim, wo ich auf dem  M'Era Luna 2 liebe Freundinnen wiedersehe.
... meine Einkäufe, die ich gestern in meinem Lieblingsladen in Hagen erstanden habe:


... meine neuen Schnittmuster, die ich per Post von Farbenmix erhalten habe:


So, mit dem vorderen Stapel an Stoffen und dem Schnittmuster VIDA wird das Kleid für Lorenas Einschulung irgendwie zusammengemixt. Habe heute 2 Stunden die Stoffe hin- und hergeschoben und werde sie morgen ausschneiden... Das Ergebnis zeige ich euch dann nächste Woche...

Denn am Wochenende ist Blogpause - da bin ich endlich mal wieder gescheite Musik hören und sehen...

So, und jetzt geh ich noch schauen, worüber sich andere am heutigen Tag so freuen...

Viele liebe Grüße,

Donnerstag, 8. August 2013

RUMS #32 -- und ich mach mit!

Juhu, heute kann ich zum ersten Mal beim RUMS (Rund ums Weib am Donnerstag) mitmachen!! Jetzt, wo ich meinen eigenen Blog habe. Und da stelle ich doch mal direkt mein allerneuestes zuletzt entstandenes Teilchen - mal für MICH - vor.
Lange hat er hier gelegen, der Schnitt vom Wendewickelrock, und ich hab mich nicht getraut, da der Wickelrock für Lorena irgendwie ziemlich kompliziert und zeitintensiv war. Doch diese Anleitung hier war VIEL einfacher und sofort auch für mich verständlich. Und das Ganze auch noch als Freebook! Vielen Dank an Melli von "Verplüscht und Zugenäht" für das tolle Schnittmuster und Tutorial.
Lediglich die Originaltasche habe ich mich noch nicht getraut, da ich es etwas eilig mit dem Rock hatte. Daher habe ich - wie auch bei Lorena - die große Variante von den "Gunhilda"-Taschen in etwas abgewandelter Form (mit eingenähtem Reißverschluss *stolzbin*) von hier direkt mit eingenäht.



Ich kann nicht sagen, welche Seite mir besser gefällt... Ich weiß nur eins: ich war das erste Mal total mutig und habe für meine Verhältnisse wirklich wild mit Stoffen kombiniert.



Ich gebe zu, ich bin ja - seit ich selber nähe - zum Rock-über-Jeans-Träger mutiert. Hatte nur grad hier nix Passendes und trage deshalb todesmutig mal Rock auf nacktem Bein... Leider gab's keinen Fotografen, daher hat's nur für Spiegel-Bilder gereicht...


Auf dieser Seite gefällt mir der Stoff mit den Retro-Blumen natürlich unheimlich. Und ich hab mehr zum Kombinieren für diese Farben.




Das ist momentan mein absoluter Lieblingsrock - ich würd ihn am liebsten jeden Tag anziehen, aber meine Nachbarn glauben sicher schon, ich hätte nichts anderes mehr im Schrank... Der nächste ist schon in Planung. Diesmal versuche ich mich mal an der Originaltasche, die zum Schnitt gehört...

So, und nun schaue ich mal, was die anderen so alles hier beim RUMS fabriziert haben...

Viele liebe Grüße,

Mittwoch, 7. August 2013

Reste-Jolly

Endlich hab ich mich an meine Restekiste gesetzt und daraus ein Jersey-Röckchen nach dem Ebook "Jolly" von Farbenmix genäht. In Lorenas Größe (derzeit 128) können wirklich noch Mini-Reste verwertet werden. Ein genialer Rock - und erwähnte ich schon, dass ich Ebooks liebe??? Immer dieses blöde Rauskopieren der Größe auf Fludderpapier oder Folie - es geht doch nichts über echtes Papier...


Allerdings habe ich das Bündchen etwas anders genäht. Erstens habe ich auch nach 30maligem Lesen der Anleitung nicht verstanden, wie man diese 3 Bundteile miteinander vernähen soll (auch nach Lesen vieler Forenbeiträge nicht, denn anderen geht es zum Glück genauso!) und zweitens sehe ich auch irgendwie keinen Sinn darin, 3 (!!!) Bundteile übereinander zu nähen. Ich klappe meinen Jerseybund (hier aus Bündchenware) einfach in der Mitte doppelt und nähe es wie gehabt an. Also nur einfach. Alles bestens.
Da die Stoffe schon bunt genug sind habe ich diesmal nicht wild gestickt sondern nur ein Stoffjojo (Dibajos von Huups) drauf genäht.


Aber ein passendes Oberteil musste noch her. Aus den gleichen Jersey-Stoffen wurde es mal wieder eine Zoe, diesmal bestickt mit der tollen Peace-Appli aus der love 'n peace Serie von Smila's World und einer Häkelblume.

 

Dazu gab's mal wieder eine selbstgenähte Capri-Leggings, wieder nach dem Schnittmuster Yara von CZM.


Schön bunt. So wie wir es mögen... :-)

Viele liebe Grüße,