Dienstag, 24. September 2013

Getaggt No. 2

So - und weiter geht's. Ich habe ja gestern schon 10 Fragen von Claudia beantwortet - aber ich wurde auch noch von Alexandra getaggt. An dieser Stelle noch mal schönen Dank, dass ihr mich ausgesucht habt - wo ich doch erst so kurz dabei bin.

Hier die Fragen und Antworten:

1. Wie bist Du zum Nähen gekommen?

Hier übernehme ich einfach mal ganz frech die Antwort von gestern, da die Frage komplett überein stimmt:
Als Jugendliche habe ich im Rahmen der Schule mal Aufnehmer zu Shirts verarbeitet - das hat mir damals schon viel Spaß gemacht zu sehen, wie aus einfachen Wischtüchern (ja - die ollen weißen kartoffelsackähnlichen Dinger) - umnäht mit blauer Baumwolle - ohne jegliches Schnittmuster ein Shirt wurde, das ich tatsächlich stolz in der Schule getragen habe!! Danach habe ich nie wieder an einer Nähmaschine gesessen, irgendwann war sie kaputt und stand dann 30 Jahre lang im Keller. Als im Februar 2012 meine Mutter mit nur 66 Jahren an Krebs verstarb und ich aufgrund unseres sehr engen Verhältnisses in ein tiefes Loch fiel, wusste ich: ich brauche ein Projekt, um mich von der Trauer abzulenken und für meine Kinder stark zu sein.
Ich holte die Nähmaschine aus dem Keller und wollte sie reparieren lassen. Das lohnte sich leider nicht mehr - aber ich kaufte mir in einem sehr guten Nähmaschinen-Geschäft eine Näh-/Stickkombi von Brother und besuchte noch im selben Monat meinen ersten Nähkurs. Und schon war's passiert - meine Nähsucht begann...
Ich weiß: meine Mutter wäre stolz auf mich, wenn sie mich jetzt mit meinen mittlerweile 3 Maschinen und den tollen Kindersachen sehen könnte...

2. Was machst Du mit Genähtem für die Tonne?

Hm - ehrlich gesagt habe ich bisher alles irgendwie noch retten können. Es gab bisher nur ein einziges Teil, das ich total versemmelt habe und das war eine Strampelhose in Gr. 62/68. Meine erste... Ich habe sie oben zu kurz abgeschnitten und der Popo hätte dort NIE reingepasst. Also, einfach was drangenäht und nun trägt's die Puppe meiner Tochter... Die stört die Naht nicht wirklich. Für den Sohnemann meiner Freundin habe ich sie einfach nochmal genäht, diesmal in richtiger Länge.

3. Was ist Deine Lieblingsstoffart?

Kommt ganz darauf an, aus welchem Blickwinkel man das betrachtet. Zum Tragen finde ich Jersey und Nicki ganz toll - wenn es allerdings um's Nähen geht - ganz eindeutig: BAUMWOLLE. Das ist bei weitem die Stoffart, die sich am leichtesten vernähen lässt, ohne Gerutsche oder Stichaussetzer oder Fusselei...

4. Wie bewarst Du Deine Schnittmuster auf?

Ich habe je einen Ordner für Röcke, Hosen, Shirts, Taschen, Puppen etc. Dort liegt jedes Schnittmuster in Klarsichthüllen geordnet unter einem eigenem Register... Ich brauche definitiv Ordnung sonst fühle ich mich nicht wohl...

5. Wie viele Schnittmuster/EBook warten noch aufs Nähen, die Du besitzt?

Ich musste grad mal zählen gehen... Ca. 14 Ebooks, 37 (!!) Taschenschnitte (ich musste sie ALLE haben, habe aber noch nicht eine einzige davon genäht...) und 18 normale Schnittmuster... Und ich habe schon wieder was Neues im Auge, was ich DRINGEND brauche... Ich weiß wirklich nicht, wann ich das alles nähen soll...

6. Wann nähst Du? 

Meistens nachts. Mein Sohn hat Diabetes und ich muss zwischen 0.30 Uhr und 1.30 Uhr seit genau 7 Jahren jede Nacht seinen Blutzucker messen. Da muss ich mich schon gut beschäftigen um nicht vorher einzuschlafen - da ist das Nähen genau richtig!

7. Gibt es ein Nähprojekt, das Du vor Dich herschiebst?

Ja -  seit mehr als einem Jahr liegt das Ebook "Tunika Joanna" für mich hier. Ich habe es bisher noch nicht geschafft mich dazu durchzuringen, es zu nähen... Und ganz besonders gerne würde ich wenigstens mal eines der 37 Taschenschnittmuster versuchen zu nähen - habe es aber bisher vor lauter Angst nicht geschafft, mal eines in Angriff zu nehmen. Dabei sollen Taschen doch gar nicht sooo schwer sein... Ich muss das dringend mal ausprobieren...

8. Was ist das schönste am Bloggen?

Dass man dabei auf Menschen stößt, die mich verstehen wenn ich 3 Tage lang keine Zeit hatte, unter dem Esstisch die Krümel wegzusaugen, nur weil mein derzeitiges Nähprojekt gerade sehr viel größere Priorität für mich hat... Und dass einem Menschen Komplimente machen, die man im wirklichen Leben noch niemals getroffen hat und die man trotzdem schon irgendwie lieb gewonnen hat...

9. Gab es ein früheres Hobby, das das Nähen abgelöst hat?

Ja. Mein größtes Hobby war von 2003 bis 2012 das Designen und Programmieren von Webseiten. Seit ich nähe, liegt meine eigentliche Website (Fanpage der Band Diary of Dreams) komplett brach. Die ganze Geschichte dazu kann auch auf "Über mich" nachgelesen werden...

10. Wie lange hast Du an Deinem längsten Nähprojekt gearbeitet?

Na - so wirklich große Nähprojekte hatte ich noch nie (also so was wie eine Patchworkdecke oder so...) Aber da ich mich immer noch als Nähanfänger fühle, brauche ich noch - gerade für neue Schnittmuster - ziemlich lange, weil ich alles erst nachlesen muss ehe ich nähe. Am längsten habe ich bisher an meinem 2. Zucka-Rock gesessen. Mit den ganzen Borten, Bändern und Stickdateien habe ich insgesamt 5 Tage à 4 Stunden daran genäht. Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob Nähen das richtige Hobby für mich ist... ;-)


So, und hier sind meine 10 Fragen:

1. Was war Dein erstes selbstgenähtes Teil?
2. Hast Du neben dem Nähen noch andere handwerkliche Begabungen (häkeln, stricken, klöppeln...)?
3. Wenn Du noch einmal ganz von vorne anfangen könntest - was würdest Du in Deinem Leben ändern?
4. Wie sieht die Umgebung aus, in der Du nähst?
5. Welchen Blog liest Du am meisten?
6. Wo kaufst Du Deinen "Tüddelkram" (Borten, Spitzen, Knöpfe...) - online oder im Geschäft?
7. Welches ist Dein bevorzugter Urlaub - Strand oder Berge?
8. Hast Du ein heimliches (oder auch offenes) Laster?
9. Was würdest Du am liebsten einmal nur für Dich nähen, wenn Du die Zeit dafür hättest?
10. Haushalt, Kinder, Taxi-Mama, Job, Ehemann, viele Hobbies -wie findest Du noch Zeit zum Nähen (bzw. was kannst Du gerne mal liegen lassen um nähen zu können)???


Und dies sind meine auserwählten Blogs mit weniger als 200 Lesern, an die diese Fragen gestellt werden:

1. Nicole von Flotti-Lotti-Design: Weil sie meine Cousine ist... Ich hoffe das ist ok, weil der Blog keine Möglichkeit bietet, ein Follower zu werden und somit keiner sieht, wie viele Leser der Blog tatsächlich hat. Also, offiziell keinen einzigen ;-)

2. Reka von bonny-bee: Weil ich nicht glauben kann, dass anscheinend alle Welt bei ihr die schönen Stoffe kauft, aber sie noch unter 200 Follower auf ihrem Blog hat??

3. Diana von Prinzessin Erbse: Weil sie die erste war, von der ich einen Rock gnadenlos bis ins kleinste Detail nachgenäht habe und ich ihre Sachen sooo schön finde...

4. Heike von Kiscibor: Weil sie eine der ersten "Fremden" auf meinem Blog war, die sich als Follower eingetragen hat und wir einen ähnlichen Geschmack haben...


Als 3. wurde ich von Kathrin (K didit) getaggt. Wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich dort KEINE Fragen beantworten sondern einfach nur neue Blogs taggen. Daher gelten meine 4 auserwählten Blogs für alle 3 Ladies, die mich getaggt haben. Ich bitte dies zu entschuldigen und hoffe, das ist so in Ordnung.

Das Mitmachen ist natürlich freiwillig! Ich würde mich aber trotzdem freuen, wenn Ihr mir meine Fragen beantworten und wiederum 10 neue an Blogger mit weniger als 200 Lesern stellen würdet! Bin auf eure Antworten gespannt!

Also - los geht's!!


Viele liebe Grüße,

Kommentare :

  1. Hallo Martina
    Ich freue mich das Du meine Fragen so schön beantwortet hast und kann Dich sehr gut verstehen. Ich freue mich auch immer wenn ich mich über mein Näh-Hobby unterhalten kann. Schnittmuster, die alle noch genäht werden wollen... ich traue mich auch nicht an Taschen, der vernachlässigte Haushalt und nächtliche Nähwahn und eine Joana kannst Du Dir nähen, ist echt einfach und total kleidsam. Viel Spaß weiterhin LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke. Ja - man ist immer riesig froh, wenn man liest, dass andere genauso verstrahlt sind und bis 3 Uhr nachts vor der Maschine sitzen... Und nur weil irgendein Kleid, Shirt oder was auch immer GANZ DRINGEND genau HEUTE noch fertig werden MUSS...
      Von den Wollmäusen, die unter der Couch hervorwehen nur weil man mal eben dran vorbei geht, mal ganz zu schweigen... *hüstel*
      Ja - die Joana ist definitiv das nächste Projekt für MICH... Wenn ich denn dazu komme, jetzt ist erst mal noch meine Tochter dran.
      Freue mich, dass ich jetzt eigene eifrige Leser habe... Das macht einem Mut weiterzumachen.
      LG
      Martina

      Löschen
  2. Mädels, traut euch doch an die Taschen, die sind wirklich VIEL einfacher als Klamotten... Echt!

    Ich nähe beides und weiß, wovon ich rede! *g*

    Natürlich gibt es auch Unterschiede, eine einfaches, schlichtes T-Shirt und eine Tasche aus 100 Einzelteilen - DA würde ich dann auch lieber das Shirt nähen... *kicher*

    Aaaber zurück zum Thema: wieder mal alles wunderbar beantwortet, Martina und auch wieder einmal gezeigt, dass das Leben nicht immer nett zu einem ist (in deinem Fall zu deinem Sohn *drück*) und man trotz alledem mitten im Leben stehen kann - so wie du.

    Du hast so eine wunderbar natürliche und fröhliche Art zu schreiben, dass ich immer wieder gerne bei dir reinschaue - von den tollen Sachen, die du nähst, mal ganz zu schweigen! :-)

    Bei Diary of Dreams musste ich gerade schmunzeln.
    Meine herzallerliebste Lebensgefahr hat auch einige CD's von ihnen und geht auch sonst musikalisch - schätze ich mal - sehr in deine Richtung (was in mir gelegentlich den Fluchtreflex auslöst - da auch richtig "harte" Sachen dabei sind *g*).

    Ganz liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man man man... woher nimmst du eigentlich die Zeit, immer so viiiiel Text bei Kommentaren zu hinterlassen?????? Wenn ich das auch noch täte, würde ich GAR NICHTS mehr geschafft kriegen.
      Ja du hast wahrscheinlich recht - man hat mir mal gesagt, wer solche Röcke wie Zucka und solche Hosen wie Roberta nähen kann, der kann erst recht Taschen nähen... Ich wurde schon öfter angemeckert... Ok - mein übernächstes Projekt nach der Joana ist die große Strandtasche von Frau Liebstes - wir fliegen nämlich in den Herbstferien in die Türkei... :-)
      Ähm - auch auf die Gefahr, dass ich mir anhören muss schwer von Begriff zu sein - ich gehe davon aus, dass du von deinem Herzblatt sprichst, der musikalisch in meine Richtung tendiert?? Wenn ja - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!! Ich bin begeistert! Und ja - es ist nicht alles so schön melodisch wie von Diary, ich höre durchaus auch härtere und vor allem auch UNMUSIKALISCHE Sachen... Frag mal nach Wumpscut oder Feindflug... Da geht die Luzi ab... *ggggg*
      Jetzt bist du mir noch sympathischer...
      Ja - wollte auch noch sagen, find ich toll, dass man auf diese Weise nette Menschen kennenlernt, die man im normalen Leben NIEMALS kennengelernt hätte... Macht echt Spaß mit Euch, vielen DANK!
      LG
      Martina

      Löschen
  3. Hihi!

    Ja, ich meinte meinen Liebsten! *g*

    Ich schreibe lieber mal einen Kommentar weniger, als so einen unpersönlichen Ein-Satz-Kommentar, das passt einfach nicht zu mir.
    Und wenn sich jemand, so wie du oben, so viel Mühe mit einem Posting macht, dann kann ich mir doch auch Mühe mit dem Kommentieren geben? ;-)

    Außerdem bin ich - ich gestehe - eine olle Labertasche! *g*

    Dann bin ich aber mal SEHR gespannt auf deine große Big Beach Bag (die näht sich auch wirklich super)!

    Schönen Mittwoch
    wünscht dir

    Sabine

    AntwortenLöschen