Dienstag, 26. November 2013

Pünktlich zum creadienstag...

... ist endlich die Winona Hose mit farblich passendem Shirt fertig geworden. Na gut, eigentlich schon Freitag, aber am Wochenende hatte ich keine Zeit zum fotografieren... Und jetzt bin ich OHNE NÄHMASCHINE... *hyperventilier*
Sie ist beim Händler zur Inspektion und ich renne hier wie ein Tiger im Käfig durch die Wohnung. Na gut, somit kann ich endlich den Post für diese Kombi fertigstellen und anfangen, Mützen zu stricken / häkeln... Was soll ich sonst ohne meine Nähmaschine machen???
















Das war meine erste Winona-Hose (nach dem Schnittmuster von C.Z.M. - kennt eigentlich wer den Unterschied zu Farbenmix?? Und warum die Hose bei beiden angeboten wird?? Blicke da noch nicht so ganz durch...)
Im Gegensatz zu meiner ersten Nonita war dieses Schnittmuster ein Kinderspiel - mal keine Fehler juhuuuuu. Das war ganz bestimmt nicht unsere letzte!! Auch wenn ich Roberta liebe - die Winona mit angenähter Schürze ist zum Tragen aber sicherlich bequemer...

Der Stoff war der gleiche wie bei der Winterjacke - beschichtete Baumwolle von Bizzkids. Betüddelt mit den Stickdateien von Kleiner Himmel, Glitzerblumen und allerlei Bändern. Die LOVE Buchstaben-Applikationsstickdateien sind Freebies von hier.

Da es ein schnelles Shirt werden sollte, wurde mal wieder Zoe mit Gummibündchen genäht. Wenn nur die Stickerei und der Tüddelkram nicht wär, hätte man so ein Shirt in einer Stunde genäht... So hab ich einen kompletten Vormittag gebraucht... Vor allem die Pseudo-Overlock-Stiche mit der Nähmaschine gehen mir gewaltig auf den Knörzel... Bei Jersey werden sie einfach nie gleichmäßig und dauern außerdem eine halbe Ewigkeit... und sehen noch dazu nur semi-professionell aus... Wie gerne hätte ich noch eine Covermaschine. Aber bei den Preisen wird mir grad ziemlich schlecht... Vielleicht zur nächsten Creativa mit Messepreis??? Mal schauen was der Geldbeutel bis dahin so sagt...
Bis dahin muss eben meine Nähmaschine weiter herhalten...

So - und jetzt hab ich noch eine Frage an alle, die hier mitlesen: ich will noch gaaaanz viele Hosen und Röcke in diesem Winter nähen - welche Stoffe verwendet ihr dafür?? Nur Baumwolle finde ich ein bisschen dünn... Feincord? Oder Velvet? Ich würde gerne mal Velvet nähen, finde aber keinen schönen - wo kauft ihr den? Oder füttert ihr die Hosen (wenn ja, welchen Schnitt nehmt ihr dafür??)
Bitte um viele viele Antworten!! DANKE!!!

Und jetzt ab damit zu den Kreativen am Dienstag... und damit wir der 400 näherrücken auch noch hierhin... und hierhin...


Viele liebe Grüße,

Donnerstag, 21. November 2013

Nur kurz heute...

... um mal wieder am RUMS teilhaben zu können...
Ist ja schon ein Weilchen her, dass ich für MICH was genäht, gehäkelt, geklöppelt... habe..

Bevor ich mein neuestes Projekt vorstelle, möchte ich mich aber erst mal für eure lieben Kommentare bedanken und mich entschuldigen, dass ich momentan so wenig Zeit finde, selber Kommentare abzugeben. Vielleicht finde ich ja irgendwann den Mut, öffentlich über meinen Klinik-Marathon zu berichten, den ich seit 2 Jahren absolviere... :-((((

Hier ist jedenfalls mein 2. Beanie-StrickCap "Fritzi" nach einem Ebook von Sanna.
Aus dem Patchwork-Stoff, den ich für meinen Sommerrock Melina benutzt habe (ist leider noch nicht online... momentan komme ich nicht dazu, die Historie aufzufüllen... sorry...).
Mit passendem Wendeloop (Rückseite Streifenjersey) nach dem Tutorial von Farbenmix.

Hab erst letztes Jahr November nach 30 Jahren wieder mit Stricken angefangen und hatte im ersten Cap noch ein paar kleine Fehlerchen. Das erscheint sicherlich auch irgendwann mal in der Historie...







Als Applikation habe ich die Stickdatei "Filzartig" von Huups genommen.

So, und jetzt müssen die Kinder schulfertig gemacht werden. Danach bin ich schon wieder unterwegs...
Vielleicht schaffe ich es ja heute Abend zwischen Elternsprechtag organisieren und Shirt für Hose nähen noch irgendwie zu schauen, was die anderen so am RUMStag gewerkelt haben...

Viele liebe Grüße,

Samstag, 16. November 2013

Ich kann es ja nicht glauben...

... aber ich habe es tatsächlich endlich geschafft, das erste Winterteil für Lorena zu nähen... Habe aber auch 1 Woche an diesem Projekt genäht (mit Unterbrechungen wegen Arztbesuchen, Schulterminen etc.) - aber trotzdem - von Freitag bis Freitag... Leider hab ich es zum Freutag nicht rechtzeitig geschafft zu fotografieren...

Hier ist er nun - der Wintermantel aus dem Stoff, den ich ursprünglich für das Herbstkind Sew along geplant hatte...














Schnitt: Vivienne von C.Z.M.
Stoff: mit Plüsch gefütterter Steppstoff und gemusterter wasserabweisender Stoff von Bizzkids
Applikationen: auf Filz gestickt, Dateien von Kleiner Himmel (Little Miss Kitz)
Kappe: Tinka Bella von Farbenmix
Halstuch: Halssocke Oilu, mit Fleece-Resten gefüttert

Und wie das so bei mir ist - ein Teil ohne Fehler oder Pannen geht einfach nicht... Bei der Riesen-Stickerei auf der Rückseite hat es kurz vor Ende die Nadel zerschrottet... Dabei muss sich der Stickrahmen verzogen haben und die Maschine hat ca. 5 cm versetzt den äußeren Rahmen mitten in den Baum gestickt... Daher musste ich korrigieren und eine Blume drüber applizieren. Außerdem ist der rechte Rand jetzt  verdächtig ausgefüllt - ohne Lücken. Naja, fällt nicht so auf.
Geärgert habe ich mich, als ich den überstehenden "Zipfel" der Kapuze kurzerhand abrasiert habe und anschließend festgestellt hab, dass das so sein musste, weil der Reißverschluss zum Teil mit in die Kapuze genäht wird... Aaaarrrghhhh.... Jetzt war der Reißverschluss zu lang und ich musste im örtlichen Geschäft einen 10mal so teuren neuen kaufen... :-(

So, und nun geht der Mantel hierhin und hierhin und ich sehe zu, dass ich noch ein Stündchen vor die Maschine komme - habe mit dem nächsten Teil angefangen... Schürzenhose Winona... Mal sehen, wie lange ich dafür brauche, ist meine erste...

Viele liebe Grüße,

Freitag, 8. November 2013

Zurück in der Realität...

... mit Erinnerungen an vergangene warme Sonnentage...

So schnell sind 2 Wochen Herbstferien und Urlaubstage vorbei. Sonne tanken konnten wir täglich (unter wolkenlosem Himmel bei knapp 30 Grad) - gestrickt oder gehäkelt habe ich GAR NICHT... Dafür habe ich 4 Bücher gelesen...

So schön der Urlaub war - ich freu mich, wieder hier zu sein und endlich damit beginnen zu können, die Wintergarderobe zu nähen... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll bei so vielen Projekten, die in meinem Kopf sind. Erst die Winterjacke oder doch lieber Hose... Rock... Bandito... Weste...Shirts???????????? Arrrrghhhhh....

Zur Freude des Tages erst einmal ein paar Impressionen von insgesamt 489 Fotos - geschossen vom Hotelfotografen.


 








Und mit diesem letzten Foto verabschiede ich mich vom Urlaub und einer anschließenden ereignisreichen Woche mit meinem 47. Geburtstag, einem Riesenberg Wäsche und diversen Arztterminen... und freue mich auf ein ruhiges Wochenende mit Freunden und lecker Raclette...

Als letztes freue ich mich, ENDLICH schauen zu können, was ihr alle so in den vergangenen 3 Wochen fabriziert habt... Vielleicht weiß ich dann endlich auch, mit welchem Projekt ich beginnen soll...

So, wenn das nicht genug Gründe für den FREUtag sind...

Viele liebe Grüße,