Freitag, 31. Januar 2014

Die schönsten Momente im Bloggerleben...

sind die, wenn man mit offenem Mund auf einen neuen Leser seines Blogs starrt und sich denkt: das kann doch nicht sein, dass ausgerechnet DIE auf MEINEM Blog mitlesen möchte...!!?? So geschehen jetzt zum 2. Mal. Beide haben um die 1000 Leser auf dem Blog und genießen Kultstatus in der Nähwelt... Seit fast 2 Jahren stöbere ich jetzt schon auf den 2 Blogs und bewundere die Werke oder profitiere von kostenlosen Anleitungen, ohne jedoch als Leser eingetragen zu sein (ihr wisst ja - vor meinem Leben als Bloggerin habe ich alle interessanten Websites in meinen Favoriten abgelegt...). Das muss ich noch dringend ändern...
Ist das nicht ein super-schönes Gefühl, wenn man dann sieht, dass solche Menschen meine bescheidenen Anfängerwerke mitverfolgen möchten??? Kennt ihr das auch??
Daher schwebe ich  gerade auf Wolke 7 durch meine Wohnung und denke, besser kann ein FREUtag doch gar nicht beginnen oder??

Auch wenn die letzte Nacht etwas kurz war - habe ich doch einen zweiten Grund, mich tierisch zu freuen... Bin super stolz auf mein erstes eigenes kreiertes Röcklein ohne Schnittmuster... Dieses ist dann um 1.30 Uhr heute Morgen vollendet worden. Da das Modell in der Schule sitzt, wird der Post nachgeholt - hier ein erster Eindruck:


Dabei war der Grund für die Eigenkreation eigentlich gar nicht so erfreulich - ganz im Gegenteil... Ausgangspunkt war ein kiwifarbener Cordstoff und der Vorsatz, endlich mal eine Hose mit Reißverschluss zu nähen... Für diese Farbe schwebte mir eine Hose in Röhrenform vor, die ausnahmsweise mal nicht unten ausgestellt ist. Also Olympia von Farbenmix. Meine erste. Eigentlich ganz fix genäht - der Reißverschluss jedoch ist zugegebenermaßen etwas fuckelig. 






Schnittmuster: Olympia von Farbenmix.
Stoff: kiwifarbener Cord kombiniert mit dem weltschönsten Stoff von Huups/Farbenmix Chirp Ornaments, Röschen-Stoff von Buttinette. Als Abschluss geringelter Bündchen-Stoff.
Stickdateien: Vogelbusch (Serie My Aunties) von Kunterbunt Design, Cupcake-Freebie von Meilensteine.

Dann nach Fertigstellung das Entsetzen: die Hose ist zu klein! Tochterkind passt so gerade hinein - es kneift jedoch im Schritt gewaltig und ich gehe davon aus, dass sie heute mit einem Riss zwischen den Beinen nach Hause kommt... *heul*...
Woran liegt's? Ist der Schnitt wirklich soooo knapp oder ist das Kind unbemerkt über Nacht gewachsen??
Fazit: Reißverschluss in Hosen muss nicht sein und Olympia demnächst eine Nummer größer nähen... (134 / 140 für eine schlanke gerade 6-Jährige????)





Na gut - Hose wird bis Frühling getragen, dazu muss aber ein Oberteil her. Da ich noch so viele Nickistoffe vom letzten Stoffmarkt hier liegen habe, fiel die Wahl auf eine Bandito. Und somit folgte das nächste Malheur...
Grün ist genug in der Hose, also nehmen wir petrolfarbenen Nicki, der an sich super zur Hosenfarbe passen würde. Die Jacke entstand tatsächlich an nur einem Tag - es ist meine zweite Bandtio und ich war so stolz, dass ich mich diesmal an die offenkantige Variante gewagt habe (hier ist meine erste, noch mit Schrägband eingefasst).
Dann ein Blick auf Jacke und Hose und die Erkenntnis: was hast du dir denn DABEI gedacht?? Die Jacke passt aber so GAR NICHT zur Hose... (siehe Farben oben). Wohl 'n Knoten im Hirn gehabt...

Na toll - jetzt hab ich eine Hose ohne Oberteil und eine Jacke ohne passendes Unterteil...
Grübel grübel grübel. Ok - da die Hose eh nicht passt, lohnt ein Oberteil nicht - also heute zur Hose ein Kaufoberteil, muss auch mal gehen. Und gestern Abend kurzentschlossen entschieden, einen passenden Rock aus dem restlichen petrolfarbenen Nickistoff zu nähen.Was daraus geworden ist, erfahrt ihr dann demnächst...

Viele liebe Grüße,

Dienstag, 28. Januar 2014

Und schon wieder kreativer Dienstag

Wo bleibt bloß die Zeit?? Bald Februar und ich muss immer noch 2 Weihnachtsgeschenke vorstellen - meine letzten... Apropos letzte: beim Lesen meines letzten Posts fiel mir vor Entsetzen bald die Kinnlade runter. Innerhalb von 3 Sätzen habe ich tatsächlich 3mal "auf die Schnelle" geschrieben. Das kommt davon, wenn man den Post mal eben "auf die Schnelle" schreibt... Grrrr....

Nachdem die gehäkelte Handyhülle meines Herzallerliebsten nun langsam ausgedient hat und er vor einigen Monaten schon ein "och - eine genähte fänd ich auch nicht schlecht" verlauten ließ - so ganz nebenbei - dachte ich mir, das wäre doch ein nettes kleines Weihnachtsgeschenk. Nach dem Ebook "Handybag Easylift" von Farbenmix entstand dann eine erste Probeversion aus Jeans. Mit Bändchen zum einfachen Herausziehen des Handys. Die war dann leider ein ganz klein wenig zu eng - aber da sie für ein Erstlingswerk ganz passabel aussah, bekam sie mein Sohn geschenkt, der aufgrund seines Diabetes jederzeit ein Handy dabei haben muss. 




Die zweite Version passte dann zum Glück und da ich den Jeansstoff für einen Mann als geeignet befand, habe ich den ebenso für die finale Version genommen. Auf der Rückseite habe ich noch eine kleine Tasche sowie einen Schlüsselring seitlich angebracht.

Besonders stolz bin ich allerdings auf meine erste eigene Stickdatei... Ich fand die Idee eines alten Telefons sehr nett als Männermotiv. Leider fand ich im gesamten www keine Stickdatei dafür. Also fix eine jpg Datei aus dem Netz runtergeladen und mit der Software PE-Design Lite von Brother in eine Stickdatei umgewandelt. Den Schriftzug eingefügt und fertig war die eigene Stickdatei... Hätte nicht gedacht, dass die automatische Umwandlung ein solch tolles Ergebnis hervorbringt - ich bin begeistert!
Leider hab ich es verpasst, diese Hülle VOR der ersten Wäsche zu fotografieren - und danach hat sich leider direkt der rote Filz am Rand aufgelöst... :-(



So, und damit wandern meine Hüllen zum Creadienstag.

Welche gefällt euch besser??

Viele liebe Grüße,

Freitag, 24. Januar 2014

Die letzten Winterstöffchen...

... müssen dringend vernäht werden, ehe sie noch einen weiteren Winter hier liegen bleiben. Daher hab ich auf die Schnelle mal eben eine Rock-Shirt Kombi genäht. Und bevor der FREUtag gleich vorbei ist, zeige ich euch die beiden Teilchen auf die Schnelle - diesmal ohne viel Gerede...

Muss mich für die etwas schlechte Qualität der Fotos entschuldigen - sie sind gestern Abend nach Fertigstellung mit Blitzlicht entstanden und heute Morgen vor der Schule mal eben auf die Schnelle im dunklen Flur...








Rock: Uljana von Farbenmix, aus olivfarbenem Cord - kombiniert mit rotem Baumwollstoff
Stickdateien: Glitzerblumen von Huups und Dalapferdchen-Button Freebie
Shirt: Antonia - leicht abgewandelt mit Gummizugbündchen und gedoppelten Ärmeln
Stickdateien: Matroischka von Huups und Vögelchen-Freebie

Leider weiß ich nicht mehr, woher die Freebies stammen - finde sie aber beide wunderschön und konnte sie endlich mal verarbeiten. Ich finde, sowohl das Dalapferdchen als auch das russische Püppchen passen zum Folklorestil des Rockes. Da hab ich irgendwie einen Tick - die Stickies müssen bei mir immer zur Kleidung passen... grmpf....

So, und weil's passt, wandert die Kombi diesmal auch zum Kiddikram und zur Meitlisache... Und nun muss ich mich mal um's Männlein kümmern... Einen schönen Abend und bis nächste Woche.

Viele liebe Grüße,

Dienstag, 21. Januar 2014

Fehmarn - not from the peg!

Yeah - da ist es endlich, mein erstes genähtes Stück für den Mann... Lange hat mein Schatz gequengelt - dann habe ich mich endlich dazu aufgerafft, ein Schnittmuster zu suchen. Ist ja gar nicht so einfach, etwas Geeignetes für den Herrn zu finden. Es sollte ein Kapuzen-Shirt aus Sweat sein, aber bitte auch mit kleinem Reißverschluss. Also habe ich mich für die Fleecejacke Fehmarn von Farbenmix entschieden und abgewandelt. Damit begann das Drama - aber dazu später...
Im Dezember sind wir dann in meinen Lieblingsstoffladen nach Hagen gefahren und haben gemeinsam den Wintersweat in grau-meliert ausgesucht. Die Bündchen-Auswahl gestaltete sich schwieriger - alle vorsichtigen Vorschläge meinerseits (grau-schwarz geringelt, hellgrau-mint geringelt...) wurden mit "näääh - das ist zu unauffällig" sofort ausgeschlossen. Ich wagte dann rot-beige geringelt, was sich deutlich von dunkelgrau abhob und meiner Meinung nach super dazu aussah und es wurde sofort akzeptiert. Also demnächst etwas mehr Mut... Aber man will den Herrn ja nicht sofort verschrecken mit verwegenen Farbkombinationen...

Und hier ist nun der stolze Träger, aufgenommen bei unserem letzten Sonntagsspaziergang.



Damit das gute Stück noch rechtzeitig für den Skiurlaub fertig wurde, habe ich an allen Weihnachtstagen bis 1 Uhr nachts genäht... (tagsüber ging ja nicht). Fast wäre ich daran verzweifelt und hätte das Ding am liebsten in die Ecke geschmissen. Gab es doch im gesamten www keine geeignete Anleitung, wie man einen Reißverschluss mit Beleg in einen Pulli mit Kapuze einnäht, wo der Reißverschluss bis in den Kragen der Kapuze ragt und nicht am Pullirand endet... Alle Versuche, egal in welcher Reihenfolge ich genäht habe, sind gescheitert. Letztendlich habe ich es mit viel Gefummel geschafft, aber von nahem darf sich keiner die Innennaht ansehen... Wenn jemand also für's nächste Mal eine Anleitung für so einen Pulli hat - wäre ich dankbar für einen Link oder ähnliches...




Aus obigen Gründen verzichte ich dann mal auf eine Nahaufnahme des Ausschnittes in geöffnetem Zustand... öhm....
Die Stickdatei am Arm ist aus der Serie Vintage-Patches von Ginihouse. Die an der Brust ist eine Eigenkreation - wir haben verzweifelt nach einem geeignetem Schriftzug gesucht und meine bessere Hälfte kam auf die Idee, "nicht von der Stange" zu verwenden. Ok - ins englische übersetzt - bitte schön: Not from the peg... Ich hoffe, die Übersetzung ist einigermaßen richtig... Klingt auf jeden Fall gut und passt zum "TriMaLo Fashion Style", was unbedingt mit auf den Pulli musste...

Als am 2. Weihnachtstag der stolze Besitzer des Pullis im Kreise seiner Familie kundtat, dass eben jener selbstgenäht sei, kam der begeisterte Ausruf vom Herrn Papa: "Was?? Ja - sowas würd ich auch anziehen!" Kann man ein schöneres Lob erhalten???

So und heute darf ich nicht nur beim Creadienstag sondern zum ersten Mal auch bei AFM (Alles für den Mann) mitmachen...Cool, dass es so eine Linkparty gibt... Will sie mal bekannter machen und packe direkt mal ein Bildchen davon in meine linke Spalte...

Viele liebe Grüße,

Freitag, 17. Januar 2014

Freutag #35

Schon wieder eine Woche vom neuen Jahr rum! Und es gibt 1001 Grund sich heute zu freuen:

Wir haben eine tolle Taufe hinter uns gebracht - unser Pastor hat am letzten Sonntag insgesamt 5 große Kinder getauft: 3 Kommunionkinder und 2 6jährige Geschwisterkinder...  Die ganze Messe drehte sich nur um die Taufe, das hat er wirklich super schön gemacht. Anschließend waren wir lecker essen und haben den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen bei uns entspannt und harmonisch ausklingen lassen. Schöner hätte es nicht sein können...


 
Bitte nicht wundern, wenn die Kinder etwas "klatschig" am Kopf aussehen - das kommt von dem Öl, das dort am Taufbecken in die Haare gerieben wurde... Iiieeeehhhhhh...


Ich habe mich auch darüber gefreut, dass das Kleid  in Gr. 110/116 noch so gerade eben passte, welches ich bei Ebay für die vor 2 Jahren geplante Taufe erstanden habe - natürlich selbstgenäht... Obwohl das Kind mittlerweile 128 und mehr trägt. Ok, der oberste hintere Knopf musste aufbleiben - aber das sah man durch das Bolerojäckchen ja nicht. Das hat übrigens auch Gr. 116, passte aber auch noch so leidlich. Dass die unteren Knöpfe ebenfalls nicht geschlossen werden konnten, war Absicht und gehörte doch so oder nicht?????


Stolz bin ich auch auf die stimmige Tischdeko, die ich ganz allein gestaltet habe - obwohl ich beim Basteln normalerweise völlig talentfrei bin... Die Gefäße könnte man glatt so lassen und für die folgende Kommunion aufbewahren...



Und jetzt freu ich mich auf ein ruhiges Wochenende ohne Termine und Stress - einfach nur mit meinem Schatz die freie Zeit genießen. Das haben wir uns verdient... In diesem Sinne euch allen ein schönes Wochenende - mal schauen worüber ihr euch heute so freut...

Viele liebe Grüße,

Freitag, 10. Januar 2014

Midsommar an Weihnachten...

Ha - da bin ich schon wieder. Mitten in den Taufvorbereitungen muss noch Zeit für den FREUtag sein. Schließlich war mein 2. Midsommar Wendewickelrock ein lang gewünschtes Geschenk zu Weihnachten für... ja wie nennt man das Kind denn nun?? Tochter von meinem Lebensgefährten? Klingt irgendwie doof... Ok - die Tochter von meinem Herzallerliebsten... Wie auch immer... 

Die erste Seite wurde vorgegeben: schwarzer Cord mit dunkelroter Baumwolle abgesetzt, aber bitte kein Blümchenmuster! Ein bisschen Retro darf's aber ruhig sein. Da kam mir der Stenzo-Retrokreise-Stoff ganz gelegen (als er Zuhause eintrudelte, dämmerte mir: es ist der gleiche Stoff wie bei meinem ersten Midsommar-Rock - nur in anderer Farbe).




Die Taschen sind auch diesmal wieder Gunhilda-Taschen, etwas abgewandelt und wieder mit eingebautem Reißverschluss und extra Innentasche.

Die zweite Seite durfte ich tatsächlich ganz allein bestimmen - sowohl vom Stoff als auch von der Tasche. Ich hab mich sofort in den Hamburger Liebe Stoff verliebt und hatte arge Sorge, dass er zu "pinkig" für das "große Mädchen" sein würde. Ich persönlich würde diese Seite sofort anziehen... Ein Traumstoff... Und dieses kleine Muster passt sooo super zum Rock...






Und wie man am Gesicht des Modells erkennen kann, gefiel auch diese Seite... Puh - *Schweiß-von-der-Stirn-wisch*. Weihnachten war gerettet. Und was hab ich bekommen? Dabei wollte ich doch gar kein Geschenk... Einen Gutschein für meinen Lieblingsstofflanden VOLLSTOFF. Yippieh.... Noch ein Grund zur FREUde...

Und da wir im Skiurlaub unsere "Feuertaufe" - nämlich das erste Mal zu 4. auf engstem Raum zusammenleben - bestanden haben, gibt es jetzt aber wirklich genügend Gründe, um mit diesem Beitrag zum FREUtag zu wandern...


Jetzt folgt erst mal die Taufe und danach melde ich mich mit den restlichen Weihnachtsgeschenken zurück... Wird ja auch mal Zeit - bevor wir Ostern haben...

Viele liebe Grüße,

Donnerstag, 9. Januar 2014

Ein Frohes Neues Jahr 2014...


... wünsche ich allen meinen treuen Leser/innen und überhaupt allen, die hier mitlesen und mich motivieren, mit dem zeitintensiven Hobby Bloggen überhaupt weiterzumachen...

Zur Zeit ist es nämlich gar nicht so einfach, noch Zeit dafür zu finden. Daher ist es auch sehr ruhig hier geworden. Erst Weihnachtsvorbereitungen, dann Weihnachten selber, einen Tag später ab in den Skiurlaub und erst seit Sonntag wieder zurück. Und am kommenden Sonntag haben wir direkt Taufe meiner beiden - ja ja ich weiß, sie sind schon 6 und 8, aber noch nicht getauft... Und da Marian dieses Jahr mit zur Kommunion geht, findet das ganze im Rahmen der Kommunion mit noch anderen "Nichtgetauften" statt.

Daher gibt es heute nur eine Mütze für MICH, die ich während der Autofahrt nach Österreich mal eben gestrickt habe... Bin ganz stolz - hab ja noch nicht viel Strickerfahrung und es war mein erstes Strickwerk mit ZOPFMUSTER!! Aber nach dieser tollen Anleitung wirklich kein Problem und ich finde, sie ist echt schön geworden mit dem jetzt so hippen Fellbommel... Vielleicht oben am Zopfmuster einen Tacken zu eng - aber wenn sie hochrutscht, schieb ich sie einfach wieder runter, zum Ribbeln find ich's zu schade...
Mal schauen, wann ich sie dann endlich tragen kann - zu Silvester waren die Fäden leider noch nicht vernäht und ich musste die Mütze meiner Tochter mopsen, die ich (wie ich gerade mit Entsetzen sehe) auch noch hier vorstellen muss...





Und da es endlich mal wieder ein Teil für MICH geworden ist, habe ich entschieden, nach ewig langer Abstinenz mal wieder zu RUMSen... Später muss ich auf jeden Fall mal schauen, was die anderen während meiner Näh- und Blog-Abwesenheit so alles getrieben und produziert haben, während wir im Schnee rumgerutscht sind...

Bis die Tage - da gibt es dann eine Parade an genähten Weihnachtsgeschenken - jetzt wo alles vorbei ist, kann ich sie ja endlich zeigen ;-)

Viele liebe Grüße,