Donnerstag, 24. Juli 2014

RUMS mit Frau Luise

Ich hab's getan... Nachdem ich ja nun immer noch ohne Kinder bin, nähe ich weiterhin nur für MICH... Fehlen doch da noch ein paar Sommerteilchen in meinem Schrank. Inspiriert durch diesen Blogeintrag habe ich mir das Top-Ebook "Frau Luise" zugelegt und ENDLICH erstmalig das tolle Jersey-Rock Freebook von Frau Liebstes vernäht. Wie ich finde, eine tolle Kombination zusammen - wenn auch die beiden Teilchen nicht ganz so toll bei mir aussehen wie bei Anja... fehlt mir doch leider - durch zu viel Schoki - die Taille diesen Sommer... Wo kommen eigentlich schon wieder die 4 kg her, die ich seit letztem Sommer mehr auf der Waage habe???? Vielleicht sollte ich demnächst mal die HOTTY ausprobieren um die Aufmerksamkeit auf meine wenigstens immer noch schlanken Beine zu lenken und von der fehlenden Taille abzulenken?????

Und endlich endlich konnte ich meinen vor Urzeiten bestellten heißgeliebten Retrostoff vernähen bevor er noch Schimmel im Regal ansetzt... Es sind mal wieder "MEINE" Farben, braun - beige und terrakotta, gemischt mit petrol. Ich bin leider nicht der Typ für die kräftigen Farben, sonst hätte ich sooo gerne auch den neuen Hamburger Liebe Jersey vernäht...






 Schnittmuster: Freebook Jerseyrock von Ki-Ba-Doo und Ebook "Frau Luise" von Schnittreif
Stoffe: Retro-Kreise "Hildegard" (entdeckt bei Dawanda) und unifarbener Jersey aus dem örtlichen Stoffgeschäft

So, jetzt geht es wieder ins Nähkämmerchen, meine To-Do-Liste ist lang. Trotzdem wird es jetzt die nächste Zeit etwas ruhiger hier, da wir noch 3 Wochen Ferien haben und wir mit den Kindern viel unterwegs sind. Außerdem wird genäht und genäht und genäht - zeigen darf ich aber erst Ende August ;-)

Wünsche noch tolle sonnige Sommertage - wir lesen uns Anfang nächster Woche nochmal mit einem tollen Strandoutfit und der XXL-Nixe... und damit wander ich zum RUMS und schaue später mal, was die anderen noch für tolle Sommerteilchen genäht haben...

Viele liebe Grüße,

Donnerstag, 17. Juli 2014

RUMS mit AntoNINA-Joana-Mix

Wir sind zurück aus unserem Wellnessurlaub und ich hatte ein gaaaanz tolles Kleid mit im Koffer... Auf den letzten Drücker hab ich einen Tag vor unserer Abreise noch was für MICH genäht.
Es sollte ein schnelles Jersey-Teilchen für warme Tage werden. Ich hatte letztes Jahr erstmalig das Top AntoNINA von Cinderella Zwergenmode genäht und - wie so oft - ganz zögerlich zunächst eine Nummer größer zugeschnitten. Wie immer ein Fehler - ich musste es 3mal enger nähen. Dass danach die Nähte nicht mehr so sitzen wie sie sollen bleibt nicht aus. Da ich den Schnitt absolut umwerfend finde mit dem Rückenausschnitt, wollte ich es dieses Jahr nochmal nähen - aber als Kleid. Und da ich noch NIE eine Joana genäht habe - obwohl ich den Schnitt schon seit 2 Jahren hier liegen habe - habe ich einfach einen Mix aus beidem erstellt - oben AntoNINA und unten Joana. Was soll ich sagen - die Schnitte passen super zusammen, man braucht kaum was an der Weite in der Hüfte, wo beide Schnitte aufeinandertreffen, anzupassen.
Ein Traum in 36/38 - ich kann es kaum glauben... da kann irgendwas in den Schnitten nicht stimmen... Eigentlich trage ich M und das ist 38/40...
Inspiriert durch einen Beitrag bei Facebook habe ich dann die fast noch 2 m Woodpecker-Stoff dafür zerschnipselt... Aber es hat sich gelohnt - am liebsten würde ich das Kleid jeden Tag tragen. Was heißt das?? Ein zweites muss her - am besten gleich morgen... Soll doch das Wetter erstmal so heiß bleiben...
Aber seht selbst:







Und damit man den schönen Stoff mal von näher sieht und auch die dezente Woodpecker-Stickerei, gibt es das Kleid nochmal auf dem Boden.




Schnittmuster: AntoNINA von Cinderella Zwergenmode, Farbenmix-Ebook Joana
Stoff: Woodpecker von Bienvenido Colorido gekauft bei KDS
Stickdatei: Woodpecker von Zaubermasche

So, und da das Kleid allein für MICH ist, gehe ich damit mal wieder zum RUMS.


Viele liebe Grüße,

Freitag, 11. Juli 2014

Die letzten Lorelei's...

... in diesem Sommer! Ich mag die langen Stoffbahnen auch nicht mehr sehen wenn ich ehrlich bin! Auch wenn ich (faul wie ich bin) immer mit der Ovi kräusel... ratter ratter ratter - fertig...

Die Kids meiner Freundin brauchen nächste Woche für eine Hochzeit Kleider mit passenden Boleros - bei dem wechselhaften Wetter diesen Sommer ein unverzichtbares Beiwerk. Gewünscht waren 2 Lorelei's, einmal in klein (122/128) und einmal in groß (158 / 164). Die beiden haben sich die Stoffe selber ausgesucht, gleiches Motiv, andere Farben. Diese wiederholen sich dann bei den Boleros - habe mich entschieden, die Bänder nicht aus Jersey sondern aus dem passenden Blumenstoff zu basteln.

Da heute Freitag = Freutag ist, freue ich mich besonders, dass tadaaaaaaaaaa *großer Tusch* beim spannenden Augenblick der Anprobe zum Glück alles passte. Weite, Ärmellänge - lediglich das große Kleid hätte einen Tacken länger sein können. Aber ist halt doof, wenn die Modelle nicht in der Nachbarschaft wohnen um "mal eben" zwischendurch Maß zu nehmen... Bin wirklich froh, denn ich musste erstmalig bei Kinderkleidung Anpassungen vornehmen.
Die Kombis gefallen den beiden und das ist die Hauptsache. Wir hatten auch Spaß später beim Fotografieren im Garten, leider muss ich nur auf Wunsch die Gesichter unkenntlich machen... Dabei waren die beiden sooo süß zusammen *schnief*.















Stoffe: aus dem örtlichen Stoffgeschäft
Schnitt: Lorelei und Sweet Toni von Farbenmix
Stickdateien: Huups (Spiegelwald und JP's Garden)


Ja, nun sind sie weg - die Kleider. Sie werden mir fehlen, standen sie doch schon seit einiger Zeit auf den Puppen drapiert vor meinem Nähzimmer... immer in Sichtweite... Aber dafür hab ich 2 Kinder glücklich gemacht. Jetzt drücke ich nur noch die Daumen, dass die Boleros auch mal ausgezogen werden können!

So - jetzt freue ich mich auf das Wochenende - mein Schatz und ich werden für einige Tage in ein Romantik-Hotel ziehen und und es uns dort mit einem Wellness-Programm und tollen Abendmenüs gutgehen lassen... Den Alltag draußen lassen und mal Stunden nur zu Zweit genießen...

Wir lesen uns vielleicht nächste Woche nach unserer Rückkehr wieder - auch wenn wir beide Urlaub haben, so ganz ohne Nähen geht es nicht...

Die Kleider wandern heute zu meiner liebsten Martina und hierhin und hierhin...

Viele liebe Grüße,

Donnerstag, 10. Juli 2014

Je später der Abend - desto schöner...


... der RUMS... hihi...

TriMaLo proudly presents: das Jahrhundertwerk!!! Die Schnabelina Bag in medium. Angefangen im Januar in meinem Nähtreff, dann lag sie MONATELANG halbfertig irgendwo vergraben und vergessen im Schrank und jetzt im Urlaub, wo ich eh keine Kinder zu benähen habe, mache ich mal Sachen nur für MICH. Und das ist letztendlich dabei rausgekommen:









Da die Tasche leider erst vorhin fertig wurde, konnte ich sie nur im Dunkeln mit Blitz fotografieren. Daher sind die Farben leider nicht so schön wie in natura. Es ist dunkelrotes Kunstleder. Ich hab mich für die Version mit geschlossenem Reißverschluss, Zip-Version im Seitenstreifen (sprich: der Boden ist bei Bedarf erweiterbar), Innentasche mit Reißverschluss und D-Ringen am Seitenteil entschieden.

Fazit: die Tasche ist nicht "mal eben" genäht. Sie war schon gut vorbereitet, trotzdem habe ich gestern und heute je einen halben Tag daran genäht. Ok - sie ist auch riiieeesig - und hat super viele Details. Und: Kunstleder und ich werden definitiv keine Freunde... Meine Maschine hat beim Absteppen von 4 Schichten Leder plus Paspel beinahe den Geist aufgegeben...
Aber Pannen sind eigentlich keine passiert - dank der sagenhaft tollen, ausführlichen und sehr verständlichen Anleitung von Schnabelina... Ich verbeug mich an dieser Stelle mal für 89 Seiten mit Fotos...

Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen - ich bin happy, dass die Tasche endlich fertig ist - passend zum Stoffmarkt am kommenden Samstag... Und es war definitiv nicht das letzte Mal, dass ich sie genäht habe, das nächste Mal allerdings in klein...

Also, ich find sie echt toll  - und ihr?

Verlinkt wird sie heute bei TT Taschen und Täschchen und RUMS...

Viele liebe Grüße,

Freitag, 4. Juli 2014

Finale - HipBag Sew-Along

Heute ist wieder FREUtag... Diesmal ein ganz besonders großer. Es gibt sooo viele Gründe sich zu freuen.

Zunächst mal freu ich mich, dass euch unsere Partnerlook-Lorelei/Lorelady so gut gefallen haben. Das hat wirklich Spaß gemacht, mit den Kindern die Fotos aufzunehmen - jetzt fehlt mir nur noch eine gute Kamera für solche Aufnahmen... (Ich hoffe, Schatz liest mit und versteht den Wink mit dem Zaun...)

Dann freu ich mich, dass ich zwischen Geburtstagsvorbereitungen, letztem Schultag und Jeanshosen für den Urlaub kürzen noch die Zeit gefunden habe, meine HipBag für Schnabelinas Sew-Along fertigzustellen. Naja, fast. Und mehr geht auch leider nicht, da ich das falsche Gurtband gekauft habe und erst neues bestellen muss... Ich bitte also, über die rechte Seite des Gurtbandes - welches ich nicht festgenäht habe - und den Gurtbandversteller - den ich nur angelehnt habe - hinwegzusehen...





 

Stoffe: örtliches Stoffgeschäft und Buttinette
Stickdatei: JP's Garden von Huups

Ich hatte im örtlichen Stoffgeschäft nach Baumwoll-Gurtband gefragt und irrtümlicherweise 3 cm gekauft...  Die Steckschnallen habe ich allerdings dann wie bei Schnabelina angegeben in 2,5 cm bestell... Durch Teil Nr. 1 passte es noch leidlich, in den Gurtbandversteller konnte ich es nur noch einmal einfädeln, für die 2. Runde war es dann zu dick. Schade. 

Genäht habe ich sie aus braunem Kunstleder, mit breiter Paspel-Aufsatztasche, ohne Innentasche, mit Karabinerhaken und in Paspelversion. Diese hat mich heute in Verbindung mit dem Kräuseln des Kunstleders echt Nerven gekostet. Ich habe beim Einnähen der Paspel durch gefühlte 98 Schichten geschwitzt wie bei einem Marathon... Denn man beachte: Kunstleder darf man nicht stecken - nur mit Büroklammern klemmen... wegen der bleibenden Löcher... Und das in Verbindung mit Paspel - ein Alptraum...
Dann am Ende: Wenden der Tasche durch eine handbreite Wendeöffnung. Ah ja... das hieß dann bei dem Leder: mein Freund der Nahtauftrenner durfte wieder ran... doppelte Breite, damit die dicke Tasche da durch passte...
Aber ich finde, das Ergebnis lässt sich trotz der Widrigkeiten beim Kunstleder sehen... Freue mich schon, wenn ich die Tasche das erste Mal tragen kann...

Der nächste Freugrund: bei uns in NRW haben heute die Ferien begonnen. Am Sonntag fahren meine beiden mit dem Papa für 3 Wochen in den Urlaub... 3 Wochen ohne meine Mäuse werden ganz schön lang sein, das längste bisher. ABER: ich habe 1 ganze Woche Zeit NUR FÜR MICH!! Das heißt, ich kann den ganzen Tag nähen - bis der Arzt kommt... ohne Essen, ohne Haushalt, ohne Taxifahrten für die Kinder.... 
Ich freu mich weiterhin über die anderen 2 Wochen, in denen mein Schatz und ich gemeinsam Urlaub haben und uns mal Zeit nur für UNS nehmen...

Weiterhin freue ich mich über ein tolles Paket, was hier heute angekommen ist... WOW! Leider darf ich nichts über den Inhalt preisgeben - aber ihr werdet es bald erfahren... Nur soviel: ich darf wieder nähen. Und ich hab ja glücklicherweise viiieeeel Zeit dafür... *freu*

Ich freue mich, dass wir Marians 9. Geburtstag ohne gefährliche Unfälle überstanden haben. Wir waren bei uns im Wildwald im Klettergarten. Ab 9 darf man in den Parcour bis 7 m Höhe... Das war schon eine tolle Erfahrung für die Kleinen. Die Horde rannte wie angestochen durch die Bäume und schrie immer "wie cool - das macht Spaß"... 






Als letztes freu ich mich, dass die letzten Vorbereitungen für die Feier morgen geschafft sind und ich jetzt - während ich hier den Post verfasse - mit meinem Schatz bei über 20 Grad mit meinem Läppi und einem Glas Krefelder auf dem Balkon sitzen kann... Prost! 

Allen ein schönes Wochenende!!

Und hier schick ich mein Täschchen überall hin:
Martinas FREUtag

Viele liebe Grüße,