Freitag, 30. Januar 2015

African Dream oder: Klein Fanö vs. Uljana

ENDLICH... Seit Anfang Januar hängt die Kombi auf meiner Schneiderpuppe und ich starre seitdem immer wieder bewundernd darauf. Gestern Abend haben wir es im Rahmen eines Probenäh-Shootings endlich geschafft, auch diese zu fotografieren (ok - nach 100 Fotos wird der Blick dann doch immer öder). Heute hat sie das Outfit dann endlich auch zum ersten Mal getragen - ich hab sonst immer Angst, dass vor dem Fotografieren immer irgendwas in der Schule damit passiert... in der Pause am Klettergerüst hängenbleiben - kraaaaaaatsch, Riss... Oder Matsch- u. Rutschspuren am Rock - und bereits gewaschene Kleidung möchte ich dann auch nicht fotografieren. Obwohl es in diesem Fall vielleicht besser gewesen wäre - so hätte man die Reste der Avalon-Stickfolie nicht mehr so auf dem Elefanten gesehen... öhm...

Auf jeden Fall kann ich es kaum erwarten, euch endlich mein Kopfkino, meinen Lieblingsstoff, in den ich mich sofort auf den ersten Blick verliebt habe, und mein absolutes Traumoutfit zu präsentieren... Ich weiß nicht, ob ich sowas nochmal hinkriege... Stück für Stück nahm beim Betrachten des Stoffes erst die zu kombinierenden Stoffe, dann das Schnittmuster des Rockes, das Schnittmuster des Shirts und dann die Stickdateien Formen an... Aber was red ich... hier kommen Fotos...








Was soll ich sagen...  Irgendwie komme ich immer wieder zurück zu meinen Lieblingsschnittmustern. Eben Farbenmix. Wie es dort im Blog immer heißt: Selbstgenäht von Kopf bis Fuß - und das mal wieder im kompletten Farbenmix-Outfit: oben Klein Fanö, unten Uljana. Wie ich finde, passt der Stoff und die beiden Stickdateien von Huups perfekt zu beiden Schnitten... Man man man bin ich verliebt in diese Farben...




Schnittmuster: Klein Fanö und Uljana von Farbenmix
Stoffe: Feincord, gekauft hier
Stickdateien: Madhuri und Potpourri von Huups

Den Stoff hab ich bei der lieben Yvonne in ihrem eigenen Shop "Kleiner Olm" gekauft. Ihr Sohn geht in die Klasse meiner Tochter und sie wohnen 2 Straßen neben uns... Ist immer sehr praktisch, sich persönlich nähtechnisch auszutauschen und nicht immer nur online. Ist der Stoff nicht ein TRAUM? Ihr könnt den Kleinen Olm auch bei Facebook finden... Über Klicks freut sich doch jeder, oder??

Hach, hoffentlich kommt Tochterkind heute wieder heile mit dem Rock nach Hause... Ich könnte das Set stundenlang anschauen... Aber jetzt hör ich auf, sonst klingt das so nach Eigenlob... Auf jeden Fall bin ich froh, es endlich zeigen zu können und weil ich hier so hüpfe und mich darüber freue, hüpfe ich gleich weiter zum FREUtag - wie passend...

Und der Freude nicht genug, hab ich mich letzte Woche ganz spontan auf einen Probenäh-Aufruf beworben - und bekam am nächsten Tag eine Einladung... was hab ich mich GEFREUT. Und das Projekt ist seit gestern Abend auch schon abgeschlossen - und wird am Sonntag veröffentlicht... Da es nicht nur bei einem Stück geblieben ist, gibt es nächste Woche gleich 4 Posts... Puh........... Und damit ihr einen ersten Einblick habt, gibt es morgen bei Facebook einen kleinen Teaser...

So, jetzt wird's Zeit für's Posten - ich muss dringend weiternähen, die nächsten Schnittmuster wollen probegenäht werden... Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob euch die Komposition auch so gut gefällt wie mir...

EDIT: und was man vor lauter Entzücken über das genähte Werk nicht im Kopf hat, muss man halt nachträglch posten: ich bring die Kombi dann noch schnell rüber zu Meitlisache und Kiddikram... :-)

EDIT 2: ähhhhh - ächz... die liebe Sandra hat mich darauf hingewiesen, dass ich auch vergessen habe, mich mit meinem LuckyPunch Kleidchen bei OUTNOW zu verlinken... Heute Morgen hatte ich noch dran gedacht... und dann direkt wieder vergessen... wo hab ich nur meinen Kopf... Wahrscheinlich bei meinem nächsten Probenähauftrag, der ist etwas.... ähhhhh..... anders.... :-)


Viele liebe Grüße,

Freitag, 23. Januar 2015

LuckyPunch trifft Flora Fox

Was hab ich gejubelt, als ich sah, was bei der lieben Bea von nEmadA dieses Jahr als erstes auf dem Programm stand...LuckyPunch, ein Kleid in Wickeloptik... So ein Schnittmuster fehlte bei uns noch in der Sammlung.

Das Unterteil des Kleides ist durch die Unterteilungen weiter als das Oberteil und wird entweder gerafft oder in Kellerfalten gelegt. Da ich zu faul zum Rechnen war, an welcher Stelle ich wie viele Falten wie breit legen muss, habe ich mich für's Raffen entschieden ;-)
Das schöne - wenn man mehrere Schnittmuster einer einzigen Herstellerin hat - ist ja, dass man anfangen kann zu mixen. Zum Beispiel werde ich irgendwann bei meiner Frühlingsproduktion ein Shirt nähen und das obere Wickelteil dafür nutzen. Oder ich setz das Unterteil der TuniTale drunter und mache so ein Ballonkleid daraus... Oder ich nehm es nur als Oberteil - quasi als Bolero - und nähe es an einem Shirt fest, die unteren Kanten offen... Oder oder oder.... Ideen habe ich viele...jetzt fehlt nur noch die Zeit...

So, jetzt aber erst mal ein paar Fotos von LuckyPunch:











EIGENTLICH ist es ein Jerseykleid - ich hab jedoch nur das Oberteil aus Jersey genäht, das Unterteil ist tatsächlich Baumwolle... Und bevor Fragen aufkommen: jaaaa - dies sind meine ersten selbstgestrickten Bündchen!!! Soooo lange schon hätte ich gerne Strickbündchen, aber da ich nie wusste, wieviel Maschen man für welche Größe aufnehmen muss, hab ich das immer nach hinten geschoben. Jetzt aber war die Zeit gekommen - und ich habe 3mal gestrickt und 3mal wieder aufgeribbelt, ehe ich die richtige Weite hatte.. Ich hab Baumwolle genommen und das Bündchen ist TOTAL weich... Ich bin sowas von begeistert... Das wird bald wiederholt...

Hier nochmal alle Daten im Überlick:
 
Schnittmuster: LuckyPunch von nEmadA
Stoffe: teilweise vom Stoffmarkt, teilweise von Vollstoff in Hagen
Stickdatei: FloraFox von Huups

Und wer sich jetzt noch unsicher ist, ob er denn noch ein Kleid im Schrank braucht, der kann sich hier noch ganz viele andere Beispiele anschauen, die die anderen Probenäherinnen gezaubert haben... Ob schlicht, ob bunt, ob mit oder ohne Getüddel - es ist für jeden Geschmack was dabei.


Und wenn ich es denn endlich schaffe, Fotos von meinem Kind zu machen, werde ich noch diese Woche - spätestens nächste Woche - ENDLICH unser vor WOCHEN genähtes neuestes Meisterwerk vorstellen... Mein absolutes Kopfkino - lange geplant und endlich umgesetzt... Eine Farbenmix-Kombi von oben bis unten... Ich bin soooo verliebt... Lasst euch überraschen... Und jetzt ab mit euch zu nEmadA - während ich zu Meitlisache und Kiddikram schwenke...

EDIT: ähm, ja - ganz vergessen: zu OUTNOW verlinke ich natürlich auch noch... :-)

Viele liebe Grüße,

Kaufshirts???????????

Jaaaaaaa - genau, Kaufshirts... ab und zu KAUFE ich tatsächlich auch noch Shirts. Hat einen guten Grund: da wir direkt am Wald wohnen und meine beiden - wenn das Wetter es nur irgendwie zulässt - sich mit alten Sachen und Gummistiefeln bewaffnet auf in den Wald machen, um an übelriechenden Matsche-Pampe-Tümpeln Jagd auf Molche zu machen. Diese werden dann eingefangen und mit auf's Grundstück gebracht um den armen Kreaturen eine "Wohnung" zu bauen, wo sie schick schlafen können... (An alle Tierschützer: die Tiere werden unter meiner Aufsicht anschließend wieder zum Tümpel zurückgebracht, nachdem unser Gartenteich wegen Überfüllung geschlossen ist...).
Naja - jedenfalls brauchen wir für solche Gelegenheiten einfache Kaufshirts, die dreckig werden können und Flecken auch nach 60 Grad Wäschen nicht wieder herausgehen müssen... Genähte Unikate sind mir dafür zu schade und mal ehrlich: wer interessiert sich im Wald schon für die Garderobe meiner Kinder - die Molche sicher nicht...

So habe ich auch in diesem Winter ein paar gekaufte Shirts im Schrank, an denen ich nicht vorbei konnte, da sie auch noch flott aussehen. Wie so oft bei Ernstings... dieses schicke dunkelblaue mit dem tollen farbigen Aufdruck. Damit es auch in der Schule getragen werden kann, musste jetzt endlich mal ein passender Rock her. Von dem Retro-Stoff hatte ich noch einen ausreichenden Rest und der passte farblich genau zum ... ähhh - Tier... Ich weiß ehrlich gesagt nicht so recht, was es darstellen soll... ;-) (Ein Widder??)

Genäht habe ich einen schnellen Sachenfinder-Rock. Ohne Stickerei. Also - heute mal ein relativ einfaches Teil für meine Verhältnisse...








Den Sachenfinder-Rock gibt es übrigens hier. Den find ich genauso schick wie das tolle NupNup'sche Kopftuch, wovon hier ja schon etliche existieren...

So, und weil ich mich so darüber freue, dass ich es endlich geschafft habe, diesen Rock zu nähen und nach 2 Wochen Herumliegen sogar fotografieren konnte, wander ich damit heute zum FREUtag, zu Kiddikram und zu Meitlisache.

In den nächsten Tagen kommt dann nochmal ein schon lange im Geiste existierendes Outfit, ehe es danach ziemlich trubelig mit Probenäh-Ergebnissen wird... Es ist ja immer das gleiche - erst passiert lange Zeit NIX und dann kommen auf einmal ALLE aus ihren Löchern... :-)

So - ich gehe jetzt mal wieder in mein Nähzimmer und wälze Stoffe... - ich kann euch nur sagen: es wird hier heiß hergehen... Mit Projekten, die ich noch nie probegenäht habe... Vielleicht, aber nur vielleicht, wird dafür sogar ein neues Familienmitglied bei uns einziehen... Lasst euch überraschen...

Viele liebe Grüße,

Donnerstag, 15. Januar 2015

Marie goes black 'n white...

Ich habe noch genau 2 Stunden Zeit, um diesen Post zu verfassen und meine gerade bearbeiteten Fotos hier in den Blog hochzuladen... Zumindest, wenn ich noch beim LittleLegLove Sew Along auf dem Stoff und Liebe Blog teilnehmen möchte. Und ich möchte. Also hau ich jetzt rein und begrenze mich auf den minimalsten Wortlaut (sofern mir das möglich ist...).

Seit 2 Wochen liegen hier mittlerweile 4 verschiedene Kombis rum, die dringendst darauf warten, fotografiert zu werden. Draußen fällt aus mehren Gründen aus: 1. kommen die Kinder erst spät aus der Schule und nach Essen, Hausaufgaben und anschließenden Terminen ist es bereits dunkel und 2. spielt das Wetter einfach momentan nicht mit. Und Innenfotos fallen für mich - seit den letzten katastrophalen Fotos mit der Puppe - definitiv aus. Also - was tun??
Ich habe es dann heute geschafft, mir ein provisorisches Fotoeckchen einzurichten. Ihr möchtet nicht wissen, wie das Fotoshooting aussah... wirklich nicht... Ein ziemlich unprofessioneller Warmlicht-Strahler wurde aufgestellt, das Kind vor eine weiße Wand gestellt so dass es aussah wie davorgeklatscht und dann mit meiner noch unprofessionelleren Digicam ohne Blitz fotografiert. Anscheinend stimmte der Lichtwinkel nicht, es sind Schatten auf manchen Bildern. Aber zumindest mussten sie kaum mit Photoshop bearbeitet werden... Besser geht's mit diesen Mitteln einfach nicht... Wird Zeit, dass die Sonne mal wieder rauskommt...

So, jetzt aber, die Zeit schreitet voran. Genäht habe ich ENDLICH meine 2. Marie... Den Stoff hatte ich vor 1 Jahr auf der Creativa gekauft - für MICH. Dann kam das Schnittmuster Marie raus und ich wusste: dieser Stoff MUSS zur Marie verarbeitet werden. Leider hab ich es im Herbst nicht geschafft, aber jetzt war der richtige Zeitpunkt. Blöderweise hatte ich von dem tollen Michael Miller Retrostoff nur einen halben Meter - und der reicht nicht für eine Marie... Also Trick 17: Oberteil verlängert, dann passt es wieder... Nur die Weite kam überhaupt nicht hin - es ist Patchworkstoff und liegt nur 1,10 m breit... *heul*. Konnte daher nicht so viel raffen - somit hab ich halt nicht so einen wirklichen Balloneffekt... Oben hab ich einen jadegrünen Nickystoff genommen, der passte farblich genau zu den Kreisen.
Und ich war super mutig: ich habe tatsäch erstmalig schwarz-weißen Ringeljersey für Leggings und Bänder genommen. Und das zu dem bunten Retrostoff... Ist sicher nicht jedermanns Sache - aber ich bin begeistert.
 


 







Schnittmuster: Marie von FeeFee, LittleLegLove von nEmadA
Stoffe: Aurora Borealis von Michael Miller (gekauft bei Vollstoff am Creativa-Stand), Streifenjersey vom Stoffmarkt, Nicky aus dem örtlichen Stoffgeschäft und Stenzo-Jersey von Herbert Textiel, NL
Stickdatei: Ornamente von Kalino-Malino


Die Mütze kennt ihr ja alle schon von meiner Herbstkollektion. Die Häkelbündchen sind von dem HippMe Shirt-Ebook - die hab ich bereits im Herbst gehäkelt und seitdem liegen sie hier rum. Eigentlich waren sie für ein Shirt zum Falda-Rock bestimmt. Hab's aber bisher nicht geschafft, ein 2. Shirt dafür zu nähen und somit wurden sie an die Marie genadelt...

Die LittleLegLove (Freebook von nEmadA) hab ich übrigens zum ersten Mal genäht, obwohl der Schnitt hier auch schon eeeewig rumliegt. Ich kann nur sagen: passt perfekt. Schön enge Beine - ich hasse nix mehr als so schlabberige Leggings.

Und nun komme ich zum Ende, damit ich mich noch bei Stoff und Liebe verlinken kann. Einen Preis gewinn ich mit der unbetüddelten Leggings mit Sicherheit nicht, aber dabei sein ist alles oder???

Verlinkt hier:
Stoff und Liebe, Meitlisache und Kiddikram.


Viele liebe Grüße,

Dienstag, 6. Januar 2015

Partnerlook zum Zweiten...

Na - hättet ihr sie erkannt?? Wohl eher nicht - unser Weihnachtsoutfit ist tatsächlich eine TuniTale ganz ohne Unterteilungen und auf's Unverschämteste frisiert.
Nachdem unsere Baby Born nun ein Outfit hatte, beschloss ich spontan, dass ich Lorena und ihrer Puppe Nr. 2 (meine Lieblingspuppe) eine Kombi zu Weihnachten nähen wollte und wenn ich die ganze Nacht dafür nähen musste... Da ich mir diesen tollen Sweatstoff in den Kopf gesetzt hatte, der schon seit einem halben Jahr auf's Vernähen wartet, sollte es eine Tunika mit Taschen und endlich mal einem winterlichen Rollkragen sein. Da ich dafür bereits auch schon länger 2 mega-tolle Anleitungen hier liegen hatte, brauchte ich kein neues Schnittmuster sondern quasi nur noch eine ganz einfache ballonartig geschnittene Tunika. Und da fiel mir spontan die TuniTale von nEmadA ein, eben ohne Unterteilungen.

Für Püppi hab ich wie schon für die Baby Born alle Schnittmuster prozentual verkleinert. (Wer den Post dazu verpasst hat, kann hier nachlesen, wie sowas funktioniert.) Irgendwie gefiel mir die Idee, im Rollkragen noch ein verstellbares Gummi einzuziehen. Hat eigentlich keine Funktion, da der Rollkragen auch so eng anliegt, aber sieht dekomäßig schick aus, da es diesmal tatsächlich bis auf die beiden Stickis keine Tüddeleien gibt.

Als beide dann an Heiligabend mit ihrem Partnerlook so da saßen, war ich wirklich mega verliebt... Wie toll, so ein schönes Hobby zu haben... Ich hab so das dumpfe Gefühl, dass ich ab jetzt alles direkt doppelt nähe... Hier liegen noch 2 weitere Puppen... Die sehen noch ziemlich nackt aus... ;-) Da fehlt DRINGEND passende Kleidung... ja nee is klar...








Ich stelle gerade fest, wie furchtbar diese Fotos aussehen... Jetzt versteh ich auch, warum alle Besitzer einer Spiegelreflexkamera eine Leinwand und professionelle Beleuchtung zum Indoor-Shooting benutzen... Es tut mir echt leid - aber besser kriegt meine normale Digicam mit normaler Innenbeleuchtung die Fotos nicht hin - trotz Photoshop-Bearbeitung. :-( Wird Zeit, dass man wieder draußen Fotos machen kann, solange ich solch ein Equipment nicht besitze...



Schnittmuster: TuniTale von nEmadA, Stulpenliebe von RosaRosa und Beaniemütze von Klimperklein
Stoffe: Sweat von Vollstoff
Stickdateien: Love Chirp von Huups und Freebie "Blumige Buchstaben" von ??



Und hier nochmal die beiden Versionen im direkten Vergleich... Sorry für die Bilderflugt - aber ich bin immer noch total geflasht von der genialen Methode, alles direkt in Miniversion zu vernähen... Die Puppen sehen gleich tausend mal schöner aus mit den hochwertigen Klamotten - wenn ich da an die überteuerten, hässlichen, altertümlichen und schlecht verarbeiteten Kaufsachen denke... Grusel...




Wer wissen möchte, wo es diese tollen Taschen und den Rollkragen gibt, der schaut am besten gleich mal bei Yvonne von Leni Pepunkt vorbei. Da gibt's in ihrem Adventskalender von 2013 u. a. diese beiden Anleitungen: Eingriffstaschen und Loopkragen für jeden Pulli.

Wenn das nicht kreativ ist, weiß ich es auch nicht - daher ab damit zum Creadienstag. Und dann natürlich wie immer zu Kiddikram und Meitlisache.

Der nächste Partnerlook ist bereits schon wieder fertig - das darf aber erst späääääter gezeigt werden, also Geduld... Ich freu mich, wenn ihr wieder vorbeischaut. Aber Achtung beim Nachmachen - Puppenkleidung nähen macht süchtig.... Ich sach's nur... :-)

Viele liebe Grüße,