Freitag, 24. Juli 2015

Ein Babyset zum FREUtag

Heute gibt es gleich mehrere Gründe, sich rasend zu freuen.

Erstens: ich habe ein zuckersüßes Babyset nähen dürfen. Schon immer habe ich sehnsüchtig auf die Zwergenverpackung Vol. I von Farbenmix geschielt, woraus ich bisher erst einmal ein Jäckchen, eine Hose und ein Shirt genäht habe, nicht aber das süße Kleidchen. Es gab aber keinen Anlass dafür. Und jetzt war es soweit: der Wunsch war ein Babykleid in Größe 68 / 74. Yeah - endlich eine Gelegenheit!!!

Und zweitens: es war nicht irgendein Kleidchen, nein - es war ein Kleidchen für meine erste Kundin... So - jetzt wisst ihr auch, warum ich mich seit Beginn der Sommerferien so rar mache. Ich habe Anfang Juli ein Gewerbe angemeldet. Ein Schritt, den ich NIE gehen wollte - weil das Nähen eigentlich Hobby bleiben sollte. Über 3 Jahre habe ich mich geweigert, etwas für andere zu nähen, weil das bedeutet hätte: Kunden gehen vor - ich kann nicht mehr für uns nähen, denn auch für mich hat der Tag nur 24 Stunden. Da ich 15 Jahre im Marketing gearbeitet habe, weiß ich auch, was alles an Arbeit außerhalb des Nähens hinter einer Selbständigkeit steckt. Und nicht zuletzt: ich hasse Buchhaltung und ich bin eine Schlampe, was Ablage angeht... Ich befürchte, ich werde die Hälfte meiner Ausgaben irgendwo verbummeln...
Aber die Anfragen wurden in letzter Zeit immer mehr und ich hab ja nun auch schon des öfteren Geschenke genäht (zuletzt erst die Babydecke für die Hebammenpraxis) und weiß wie es ist, etwas für andere zu nähen und wie stolz es einen macht, wenn das Genäht beim anderen gut ankommt. Ich hab also gelernt, etwas Selbstgenähtes abzugeben - was ja schon mal eine gute Voraussetzung ist hihi...
Ja - und eben jene Freundin war auch meine erste Kundin - sie hat mir nämlich direkt bei unserem Gespräch über das Praxisaccessoir gesagt, dass sie auch noch ein Kleidchen als Taufgeschenk benötigt.
Ein komisches Gefühl, zum ersten Mal ein Kleidungsstück für jemanden zu nähen, den ich nicht kenne. Der bange Moment war das Warten auf die Nachricht, ob das besagte Kleidungsstück auch passt... Und auch wenn ich demnächst nicht alle Fotos der Kinder meiner Kunden hier abbilden kann - hab ich gefragt, ob ich ein Foto der Trägerin meines ersten verkauften Teils haben dürfte.
Und voilà - hier ist sie, meine erste "Kundin" - aber Achtung: Zuckerschock!



Diese Speckfüße!!!! Ich könnte die so fressen... Ist das nicht eine Zuckerpüppi??








Genäht habe ich das Kleidchen aus der Zwergenverpackung Vol. 1, den Sonnenhut von Schnabelina mit Knopflöchern und einem Tunnel für ein Bindeband sowie die Babyhose RAS von Nähfrosch - ein Freebook für eine Hose mit nur einer Naht. Ich habe es in eine Dreiviertelhose abgeändert und eine Rüsche mit Rollsaum aufgenäht, weil mir das bei der Art von Kleidchen am besten gefiel.

Diesmal nicht ganz so betüddelt - aber es sollte nicht zu bunt und etwas schlichter sein - daher habe ich mich für die Swafing Stoffe entschieden, die ja an sich schon auffällig genug sind und von den Farben her toll für ein Babykleid passen finde ich...

Ja - es gibt noch viel zu tun, ehe ich offiziel mit meinem Shop online gehen kann, die ganzen rechtlichen Dinge halt und ich muss ja auch Gelegenheit haben, meine ersten Teile dafür herzustellen. Die ersten 3 Wochen der Sommerferien habe ich mich mit bürokratischen Dingen herumgeschlagen und die letzten 3 Wochen möchte ich zum größten Teil mit meinen Kindern genießen, ehe der Alltag wieder losgeht. 

Der dritte Grund zum Freuen: für die bevorstehende Zeit musste mal wieder eine Veränderung in meinem Nähbereich stattfinden. Ich hatte bisher ja nur ein Regal für meine Stoffe und bin schon auf den Schnittmuster-Ordner-Schrank ausgewichen und hab zusätzlich noch einen Schrank im Flur damit belegt, weil ich nicht mehr wusste, wohin damit. Als im Januar dann meine neue Maschine im Park hier einzog - eine Janome Horizon 8900 - wurde es noch enger im Zimmer und meine neuen Stoffe stapelten sich bereits auf dem Fußboden vor dem Zuschneidetisch, worüber ich jedes Mal stolperte, wenn ich was zugeschniten oder überhaupt den Raum betreten habe. Im Hinblick auf zukünftige Kundenbesuche, die ich vermutlich außerhalb des Shops auch haben werde, habe ich entschieden, den Bereich Stoffe & Zuschneiden wieder zurück ins Wohnzimmer zu verlegen. Dort habe ich nun den Luxus von 3 Stoffregalen und einem großen Zuschneidetisch. In meinem Nähzimmer ist ein neuer Tisch eingezogen und ich werde demnächst dort nur noch nähen und den Bürokram erledigen... Endlich mal wieder einen abgeschlossenen Büroraum!!
Sobald die Hin- und Herschlepperei abgeschlossen ist, zeige ich euch mein neues Nähreich. Es sieht jetzt schon toll aus (wenn nur die ganzen Ordner und das Zubehör nicht wär, was ich einsortieren muss....)

So, und nun gehe ich voller Freude und Vorfreude auf die bevorstehende Zeit zum FREUtag, zum Kiddikram und zur Meitlisache... Euch allen ein schönes Wochenende!

PS: ich hab noch einen Freugrund... Mit Blick auf die Farbenmix-Seite sehe ich gerade, dass unsere Unella Blomma-Kombi in den Inspirationen abgebildet ist... Wow... Ich mein, wir sind ja nicht zum ersten Mal dort abgebildet - aber es ist jedes Mal wieder ein positiver Schock, der einem durch die Glieder fährt, wenn einem so unerwartet die eigenen Fotos entgegenstarren hihi... 

Viele liebe Grüße,

Kommentare :

  1. Liebe Martina,

    huiiiiiiiiii jetzt ist die Katze aus dem Sack! Meine Liebe, ich wünsch Dir so von Herzen, dass sie Dir die Bude einrennen, dass Du Dich vor Aufträgen nicht retten kannst, dass Du trotzdem noch Luft holen kannst, dass Du niemals nie Deine Kreativität verlierst, dass Dir die Freude am Nähen, am Stoffemixen, am Betüddeln erhalten bleibt, dass Du es trotzdem noch schaffst für Euch zu nähen, dass die Zukunft Besseres bringt und Du trotzdem noch an Dich denkst (!). Ich freu mich heute einfach mit Dir auf Deinen Start in die Selbstständigkeit, über dieses super zuckersüße Set dort oben UND ich freu mich, wenn wir in zwei Wochen hoffentlich ganz höchstpersönlich auf Deine Selbstständigkeit anstoßen können!

    In diesem Sinne meine Liebe wünsche ich Dir ein ruhiges, entspanntes Wochenende!

    Drück Dich
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. So ein zuckersüsses Outfit; die kleine Maus ist aber auch super super sweet... und ich freue mich riesig für dich, das du diesen Schritt gehst...

    Ich drücke dir von Herzen die Daumen auf gaaanz viele liebe Kundinnen &Kunden:)

    GGLG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. WOW, das sind ja mal tolle Nachrichten! Ich freue mich für dich und wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinem Shop (und bin natülich sehr gespannt auf deine Werke dort).

    Das Kleidchen ist wirklich Zucker und sieht soo süß aus - konnte mir solch ein Kleindchen an einem Baby bisher nicht wirklich vorstellen, aber jetzt... Das Schnittmuster habe ich schließlich bei mir...


    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  4. Ein süßes Set! Ich wünsche Dir auch ganz viel Erfolg! Ich traue mich noch nicht, aus den von Dir genannten Gründen :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das Set ist ja total goldig geworden und an dem kleinen Wonneproppen sieht es nochmal so gut aus ;), viele Grüße von Miri und allzeit gutes Gelingen

    AntwortenLöschen
  6. wow klasse. Ich mag die Art wie du nähst ja sehr und wenn ich sehe wie deine gebrauchten Sachen bei Ebay sich verkauft haben, denke ich dass sie nicht nur mir so gut gefallen ;-),
    Ich bin gespannt was du so erzählst, wie es dir mit der "selbständigkeit" ergeht.

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhh ist das zuckersüß!!!! Ich wünsche
    dir viel Erfolg !!
    Du zauberst so wunderbar,
    da wird es dir an Kundschaft nicht fehlen <3 <3
    Glg
    Janine

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ein tolles Outfit hast du gezaubert. Ich bin begeistert! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und viele glückliche Kunden.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,

    ich wünsche Dir super liebe, zufriedene und freundliche Kunden. Natürlich hoffe ich, dass Du in der Selbständigkeit auch weiterhin Deine Freude und Liebe für Dein einstiges Hobby behälst und Deine Kreativität so toll bleibt, wie in der Vergangenheit - denn ich möchte weiterhin auch Sachen sehen, die Du für EUCH genäht hast, sehen. Ich drücke Dich aus der Ferne ... aber wenn die Gerüchte stimmen, dann kann ich Dich bestimmt auch bald mal reell drücken ... ? LG Andrea

    AntwortenLöschen