Dienstag, 11. August 2015

Ein neuer Bademantel zum Ferienende...

Ich melde mich aus unserem Kurzurlaub von der Ostsee und dem Besuch bei meiner lieben Nähfreundin Sandy von WilEmi zurück. Falls ihr jetzt gespannt auf einen Bloggertreff-Bericht wartet - muss ich euch leider vertrösten... Die Fotos müssen noch gesichtet und sortiert und der Blogpost erstellt werden. Da wir erst heute Morgen um 2.00 Uhr zurückgekommen sind und morgen die Schulen wieder beginnen (vor allem auch die "Einschulung" an der weiterführenden Schule), wird das ein paar Tage dauern... Heute kann ich euch jedoch was zeigen, was ich von der Ostsee mitgebracht habe... Yeah...
Außerdem gibt es noch eine ganze Menge Gedanken, Gefühle und Erlebtes, was verarbeitet werden will, ehe es in Worte gefasst werden kann. Denn soviel kann schon verraten werden: alle Bedenken, ob sich denn auch die Mädels verstehen würden oder ob die Chemie vielleicht nur in Geschriebenem nicht jedoch in persönlichen Kontakt vorhanden ist, waren unbegründet. Wir hatten unbeschreiblich viel Spaß und die knapp 4 Tage waren viel zu schnell vorbei... Aber mehr dazu in meinem nächsten Post.

Eigentlich wollte ich diesen Post letzte Woche Freitag schon veröffentlichen, bevor wir uns auf den Weg zur Ostsee gemacht haben - leider habe ich es vorher nicht mehr geschafft, den Bademantel, den ich bereits vorletzte Woche in einer Nachtschicht genäht habe, zu fotografieren.
Lorena war mit ihrer Freundin zum Schwimmen verabredet und brauchte dringend einen neuen Bademantel - somit hatte ich dann erst um 22.30 Uhr am Vorabend begonnen, nach einem passenden Schnittmuster in meinen Ordnern zu suchen. Entschieden habe ich mich für Vivienne von C.Z.M. und ihn ein bisschen abgeändert. Die Kapuze begradigt, dass ich einen umlaufenden Bund annähen konnte und eine Doppelgröße zu groß genäht, damit er schön locker fällt... Das Material ist Wellness-Fleece, der hier schon sehr lange liegt und mittlerweile zu kindlich für eine fast 8-Jährige ist. Für einen Bademantel aber genau richtig. Um 3.00 Uhr morgens war er dann fertig - ich auch... ;-)

Ja - und von der Ostsee mitgebracht haben wir nicht nur das gute Wetter - hihi - sondern auch Fotos vom Bademantel, aufgenommen am Strand und das nicht mit meiner Kamera, sondern mit einer Spiegelreflex - daher auch der Unterschied zu meinen bisherigen Fotos. Und fotografiert hat niemand geringeres als.... tadaaaaaaaa - genau: Sandy.


 
















Sorry für die Bilderflut - jetzt verstehe ich auch alle mit Spiegelreflex, dass sie Schwierigkeiten bei der Auswahl haben... wie will man sich auch entscheiden, wenn man 380 GUTE Fotos hat???! Ich hätte sie ALLE nehmen können, aber das würde glaube ich meinen Blog sprengen hihi...
Jetzt wo ich die tollen Fotos sehe, weiß ich, dass meine nächste Anschaffung auf jeden Fall eine gute Kamera ist. Hat Sandy super toll gemacht oder? Und naja, der Bademantel ist irgendwie auch toll, wenn man mal bedenkt, um wieviel Uhr ich angefangen habe und dass ich kein Schnittmuster dafür hatte... Und schön kuschelig ist er auch.

Und nun noch ein paar Worte zu meinem letzten Blogpost. Sooooo viele liebe, nette Kommentare habe ich zu meinen beiden Nähräumen erhalten - vielen vielen Dank ihr Lieben!! Ich hab mich wahnsinnig darüber gefreut. Und auch super Tipp mit den Löchern für die Füße... Ich weiß nur nicht ob das funktioniert, da diese Tischplatten ja innen hohl sind...
Und ich möchte noch ein paar Worte zu einem bestimmten Kommentar loswerden... nicht dass hier noch ein falscher Eindruck entsteht... Also, nicht dass es mich stören würde, wenn ich für die perfekte Hausfrau gehalten würde... Aber bei mir ist es genauso, wie bei vermutlich ALLEN die nähen: für Fotos wird die Nähecke aufgeräumt - der Rest wird in eine Ecke geknüllt oder so für einen Moment versteckt, dass alles so aussieht, als ob das ganze Haus perfekt geputzt und gestylt wäre... Da ich ja gerade eine Umräumaktion hinter mir hatte und ich noch nicht im neuen Reich genäht hatte, war es dort natürlich pico bello...
Doch sobald ich nähe, sieht meine gesamte Umgebung auch genau danach aus... Ich hab ja schon mal in einem älteren Post gebeichtet, dass ich alle Fäden und Stoffschnibbel auf den Boden schmeiße umd diese anschließend mit meinen Socken in der gesamten Wohnung verteile...
Und so - liebe Anna - sieht es in meinem Nähzimmer aus, wenn ich NICHT für Fotos alles auf Hochglanz bringe:


Mülleimer voll? Ok - dann nutz ich halt den Boden weiter... ;-) Ich hoffe, ich konnte einigen die Illusion nehmen hihi... Ich bin völllig normal...

So, jetzt gehe ich weiter meine Koffer auspacken, Wäsche waschen und die letzten Vorbereitungen für den morgigen großen Tag treffen. Wir lesen uns die Tage mit einem wirklich grandiosen Urlaubsbericht - 4 kurze Tage, in die das größtmögliche Maß an Worte und Aktivitäten reingequetscht wurde... Uff.... Denn soviel kann auch noch verraten werden. wir haben ja auch noch jemand anders getroffen, nämlich die liebe Andrea von Feenchens Kreative Welt... Ich freu mich schon auf den Blogpost...

Verlinkt heute bei: Creadienstag, Dienstagsdinge, Meitlisache und Kiddikram.


Viele liebe Grüße,

Kommentare :

  1. Toll! Ein super Mantel und wirklich wundervolle Fotos von einem hübschen Model!
    Schön, dass du so einen wunderbaren Urlaub hattest!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderbarer mantel, wunderbare Fotos und ein sympathisches Eingeständnis.... :-) aber ich muss zugeben, mittlerweile hab ich mich von dem Gedanken verabschiedet, dass es ALLE anderen schaffen Ordnung zu halten, - bloß ich nicht. aber sag das bitte meinem mann nicht, der hegt noch die Hoffnung... :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Martina,

    oh an die Fotos mit dem bekannten Hintergrund kann ich mich gewöhnen. Wollt Ihr nicht zu uns herziehen .... ***hust*** ... schön wäre es, aber natürlich kann man nicht einfach so seinen Lebensmittelstandort aufgeben. Der Bademantel passt PERFEKT in die Umgebung und ich freue mich, dass Du es nicht geschafft hast, vorher Fotos zu machen, denn sonst wären uns diese schönen Fotos ja entgangen.

    Ich habe mich auch sehr gefreut, Euch kennengelernt zu haben. Ganz entzückende liebe Kinder hast Du und auch mein Mann fand Euch alle ganz lieb und nett. Wir bekommen ein Treffen ganz bestimmt nochmal hin. so, und nun freue ich mich auf Euren langen Bericht, den ich leider ja vermutlich erst etwas später lesen werde. Ganz dicke Umarmung ....

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass ihr wieder da seid und für die tollen Bilder, die du im Gepäck hast. Der Bademantel ist klasse geworden und natürlich bin auch ich sehr gespannt auf deinen ausführlichen Kurzurlaubs-und-Kennenlern-Bericht :)
    Viele Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen