Freitag, 28. August 2015

Farbenmix Sweatjacke HUGO - Beispiel 4 / Eine Jacke, die keine ist...

Heute zeige ich euch Teil 4 meiner Farbenmix-Herbstkollektion - die seit gestern im dortigen Shop erhältlich ist. Gesehen habt ihr nun schon 2 Indigo-Hosen und 1 Hugo-Jacke - heute gibt es die zweite. Und äh - eigentlich ist es keine Jacke, sondern ein Longhoodie...

Da ich bereits den Kleiderschrank ausgemistet habe und NULL langärmlige Shirts mehr übrig geblieben sind - aber wenigstens schon ein paar Übergangsjacken vorhanden sind - habe ich entschieden, dass wir dieses Mal einen Kapuzenpulli gebrauchen können. Also habe ich einfach den Schnitt ein bisschen verlängert, so dass der Pulli zur Leggings oder auch über Röhrenjeans getragen werden kann, habe den Reißverschluss weggelassen und ein bisschen oben am Halsausschnitt rumgetüddelt...
Die einzige Sorge die ich hatte war, wie Farbenmix darauf reagieren würde... Denn es hieß, dass natürlich individuelle Änderungen vorgenommen werden dürfen, der Grundschnitt jedoch erkennbar bleiben muss... *Hust* - ob man hier noch Hugo erkennen kann, weiß ich nun nicht genau... Aber das Beispiel zeigt zumindest, wie wandelbar der Schnitt ist...






















Und nein - ich habe keine neue Cover-Maschine... Das sind einfach nur Overlocknähte, links auf links genäht und nochmal von rechts mit großem Zickzack-Stich abgesteppt. Das habe ich zwar schon öfter so gemacht, aber ich finde, durch das pinkfarbene Garn auf dem grauen Hintergrund fallen die Nähte diesmal besonders auf... und sehen fast aus wie echte Covernähte...
Also - auch wenn dieses Beispiel mal wieder so ganz anders ist als die anderen, gefällt mir unser Hugo-Pulli richtig gut, ok - ich bin schon schwer verliebt... Ich mag die Farben und die tolle Stickdatei von Zwergenschön...
Der tolle Dots-Sweat sowie der petrolfarbene sind von Swafing und die grüne Tasche ist nur aus Jersey, daher habe ich sie für einen besseren Stand mit dem Sweat gedoppelt und das Bündchen wie bei der Kapuze zwischengefasst...

Und wer nicht erkannt hat, wo wir die Aufnahmen gemacht haben: in einer Halfpipe im Rollgarten... Die wird alle paar Monate neu angemalt und diesmal ist es einfach nur geil geworden... sorry für den Ausdruck, aber was besseres fiel mir grad nicht ein, um meine Begeisterung auszudrücken...
Das Skateboard ist übrigens eine nette Leihgabe eines erwachsenen Skaters, der seine Stunts dort übte... wir hatten unseres nämlich in der Eile Zuhause stehen lassen...

Hier seht ihr nochmal beide Schnittmuster-Cover:



Schnittmuster: Sweatjacke Hugo
Stoffe: Swafing Bielefeld Dots, gekauft bei Vollstoff
Stickdatei: Freublümchen von Zwergenschön

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen mit meinen Beispielen überzeugen. Ich jedenfalls bin zufrieden mit unserem Beginn der Herbstkollektion und arbeite schon fleißig am nächsten Teilchen. Dieses entspricht ÜBERHAUPT nicht meinem Geschmack... warum ich es trotzdem nähe, erfahrt ihr in meinem nächsten Blogpost... Manchmal gibt es nämlich komische Reihenfolgen beim Nähen - lasst euch überraschen. Ich jedenfalls bin schon mega gespannt, was ihr dazu sagt...

Heute wandert mein Teilchen hierhin, hierhin und hierhin.

Und damit wünsche ich allen ein tolles, sommerliches Wochenende - wir lesen uns nächste Woche irgendwann...

Viele liebe Grüße,

Kommentare :

  1. Eine schöne und gelungene Idee, die Jacke zu einem Hoodie umzuändern.
    Der Pulli gefällt mir total gut.
    Das wäre auch etwas für meine Kleine.
    Denn Stoff habe ich auch hier liegen (aber wir haben ja auch die gleiche Quelle *ggg*)
    Tja und Nähkurs..... es ist schon so, wie du geschrieben hast, ich wollte längst mehr für mich nähen. Und bei so einem Kleid oder einer Jacke aus festem Stoff kann ein bisschen "Anpassung" nicht schaden ;) Habe auch noch einiges dazu gelernt. Mal sehen, ob ich noch mal einen Kurs mache. Wenn es mal wieder ein anspruchsvolleres Projekt gibt, kann es sicher nicht schaden...
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Na Deine Befürchtungen, dass Farbenmix Deine Umsetzung nicht gut fand, sind wohl hoffentlich wie weggewischt, da Sabine Deinen Hoodie so toll fand, dass sie glatt mal ein Tutorial veröffentlich hat. Ich fand die Idee einfach mal richtig toll und der Hoodie steht Lorena so richtig gut! Was mir aber bei den letzten Klamotten für Lorena am aller besten gefällt, ist, dass Du die Kurve zum "Großwerden" bekommen hast, denn ich sehe oft "große" Mädels in viel zu kleinkindlichen Sachen. Ich finde, Du findest genau den richtigen Punkt zwischen meeeega cooool und nicht zu overdressed! Mir gefällt es ausgesprochen gut und ich hoffe, dass ich irgendwann rechtzeitig die Kurve bekomme, obwohl Emilia ja noch viel verspielter und mädchenhafter ist und mir zum Glück noch etwas Zeit für so cooooole Klamotten bleibt.

    Knutschi Sandy

    AntwortenLöschen