Mittwoch, 2. Dezember 2015

Tunitale-Kombi - im Partnerlook mit Puppi

*Kreischalarm*... gestern erreichten mich diese Fotos (ich durfte sie ohne Gesichtsverfremdung bewundern - da waren sie gleich noch süßer). HAMMER... was für ein Unterschied, ob die Teile "nur" auf dem Boden liegen, an der Schneiderpuppe angepappt sind oder ob da Inhalt drin steckt...

Genäht wurde die Puppenmutti-Puppen-Kombi schon letzten Monat, aber die Empfängerin wohnt in Österreich. Somit habe ich gewartet, bis ich Fotos mit den beiden Trägerinnen habe hihi... Es war mein erster Auftrag in so einer kleinen Größe (98) und das ohne verfügbares Modell vor Ort. Ich hab echt gezittert, ob das wirklich auch alles passt, von Kopf bis Fuß und auch noch bei der ebenfalls nicht verfügbaren Puppe... Ok, die Mütze hätte ein bisschen kleiner sein können, aber Kinder in der Größe wachsen bekanntlich ja recht schnell und so passt die Kombi noch ein wenig länger. Bevor ich jetzt was zu den Schnitten sage, erstmal Fotos:


 

Sind die Fotos nicht herzallerliebst?? Ich finde das angezogen mega-süß und die schwarze Puppe ist ja mal der Hammer oder?? Bin schwer verliebt... Vor allem finde ich, dass die Farben perfekt für die Trägerin ist (ok - ich hab das Gesicht ja ganz gesehen, von daher kann ich das wahrscheinlich besser beurteilen als ihr...).
Und so sah das komplette Set bei mir Zuhause (an unserer Babyborn) aus.








Und jetzt seid ehrlich: sehen die beiden Tuniken nicht aus, als ob es dasselbe Schnittmuster wär?? Ist es aber nicht - denn ich musste die leidvolle Erfahrung machen, dass sich nicht alle Kinderschnittmuster 1:1 in Puppenkleidung runterrechnen lassen... Die erste Version war zu eng für die Babyborn und ich hab sie für unsere 36 cm große Puppe behalten - die hatte eh noch keine genähte Kleidung *ggg*. Ebenso ging es mir für ein anderes Set mit der Leggings - die war auch zu klein für die Babyborn - also bekam die Puppe auch diese... ;-) Mit den passenden Knöpfen passt nun auch der gelbe Abschluss dazu... Und schnell noch ne Mütze dazu und fertig ist das Outfit für unsere eigene Puppe:


Schnittmuster - Kind: Tunitale von nEmadA, Stulpenliebe von RosaRosa, Beanie Chris von Rockerbuben
Schnittmuster Puppe: Puppenversion Tunika Feli und Stulpenliebe von RosaRosa, 5-Minuten-Mütze von Klimperklein
Stoffe: Daisy Love aus der Surprise Serie von Jolijou (Swafing), Streifenjersey aus dem örtlichen Stoffgeschäft und der schokobraune u. blaue Unijersey von BonnyBee.


Gewünscht war eine Tunika in derselben Stoffkombi wie meine genähte Lucita von hier. Da ich persönlich bei einem über 1,40 m großen Kind leider keine Tunitale mehr nähen kann, durfte ich mich hier endlich mal wieder austoben. Ich hab sie im unteren Bereich ohne Unterteilung genäht. Wie schon erwähnt, ist die Puppenversion dann nicht so gelungen und ich hab stattdessen die Puppenfeli von RosaRosa genommen - im Ergebnis sehen die beiden Tuniken jetzt irgendwie identisch aus. Tolle Sache...
Dann hab ich bei der Kindermütze zum ersten Mal Beanie Chris von Rockerbuben genäht - ein echt tolles Schnittmuster! Wenn die Weihnachtszeit vorüber ist, werde ich das für meine beiden auch mal nähen...

Hier ist es momentan etwas ruhiger - hab noch einiges zu zeigen - aber ich schaff es momentan nicht, da ich am kommenden Sonntag (Nikolaus) einen kleinen Stand in der Hebammenpraxis meiner Freundin habe. Außer Sachen zum Angucken möchte ich natürlich auch was zum Verkaufen mitnehmen und nähe derzeit fleißig kleine Pumphosen, Beanies und Loops...

Ich werde Fotos machen und nächste Woche hier zeigen... Und was sagt ihr zu meinem ersten "Fern-Auftrag"??

Verlinkt: Meitlisache, Kiddikram

Viele liebe Grüße,

Kommentare :

  1. Tolle Kombi! Da geht einem als Näherin ohnehin das Herz auf, wenn die selbst genähten Sachen nicht nur von den eigenen Kindern geteragen werden :-)

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Die Kombi ist traumhaft!!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen