Montag, 14. November 2016

Einen Stand für das Storchennest...


... hab ich zum Anlass genommen, um hier mal wieder den Staub wegzupusten und die Spinnweben wegzuwischen... *hust*
Die vergangenen Wochen war ich Tag und Nacht damit beschäftigt, für die neuen Ergobag-Modelle Einschulungskleider zu nähen... Die werde ich euch ein andermal zeigen. Bzw. einen Teil davon können aufmerksame Betrachter schon auf dem Foto erkennen hihi..
Letzte Woche habe ich dann mal meinen Online-Shop inspiziert und geschaut, was ich noch alles für den Stand habe, den ich gestern zusammen mit Yvonne von Kleiner Olm im Mendener St. Vincenz Krankenhaus aufgebaut habe. Das Ergebnis: traurig. Also musste ich im Galopp noch schnelle Teilchen wie Beanies, Loops und Baby-Sets nähen, da es ja ein Tag der offenen Tür der Elternschule Storchennest war und somit zum größten Teil Mütter von Babys, Kleinkindern und werdende Eltern zum Publikum gehörten... 

Heute zeige ich schon mal den ersten Schwung, den ich in den letzten Tagen genäht habe. Unter anderen hab ich die Gelegenheit genutzt, um Designbeispiele für ein Schnittmuster von MiouMiou zu nähen. Der Schnitt ist ja nicht neu - aber selbst ich hab den bisher bei der lieben Mechthild komplett übersehen und überhaupt nicht wahrgenommen... Asche über mein Haupt! Jetzt frag ich mich natürlich wie das passieren konnte - bei dem tollen und raffinierten Schnitt!!! Ich könnte mich so ärgern, dass ich den nicht längst schon genäht habe in der Vergangenheit. Mein Sohn ist seit Jahren Mützenmuffel und trägt seit 2 Jahren gar keine mehr, auch nicht bei Minusgraden. Und dann fehlte oft die Zeit, um "mal eben" eine zu für's andere Kind zu nähen, weil andere Projekte wichtiger waren.
Aber: dieser Magic Beanie Loop ist genau das - ein Teil für "mal eben". Nachdem ich bereits 13 genäht hatte und gestern Fotoshooting hatte, fiel mir ein, dass ich ja auch meinem Mützenmuffel eine nähen könnte und habe sie wirklich in wenigen Minuten zugeschnitten und genäht... Und schon konnte es losgehen mit fotografieren - quasi direkt von der Maschine auf den Kopf hihi...

Der Clou: die Mütze ist Beanie und Loop gleichzeitig! Wie das geht? Da müsst ihr wohl den Schnitt kaufen um den Trick herauszufinden :-) Ihr könnt ihn hier käuflich erwerben.






Diese Exemplare werden wir wohl behalten. Habe aber noch 10 weitere genäht, in 3 verschiedenen Größen. Die  habe ich alle mit auf den Stand genommen.











Also, die Mütze von Lorena ist schon seit Tagen im täglichen Einsatz - mal als Beanie, mal als Loop - weil sie farblich so schön zum Wintermantel vom letzten Jahr passt und selbst Marian meinte nachdem er sie aufgesetzt hatte: "ist das für mich auch so ein Magic-Dings??" Er war ganz begeistert und meinte, dass er sie wirklich tragen würde, vermutlich eher als Loop denn als Mütze, aber besser als nichts...
Ihr könnt übrigens bei auf der MiouMiou Facebookseite noch ganz viele andere Modelle der Probenäherinnen sehen... Mechthild stellt nach und nach alle Fotos in der Galerie ein.

Fazit meiner Ausstellung: ich bin kein Markt- und Standaussteller... Definitiv nicht. Neben uns hatte jemand einen Stand mit 5.000 Beanies, Loops und Pumphosen - jede Größe ein 3 m hoher Stapel an einfachen Teilen, ohne Schnickischnacki und Getüddel... Das macht natürlich das Geschäft kaputt, wenn man selber nicht mit Quantität sonder Qualität und Einzigartigkeit dabei ist. Das jedoch ist auf solchen Veranstaltungen anscheinend nicht gefragt. Nur einige Wenige haben was Besonderes bei mir gekauft - eine Tullelue und eine der oben gezeigten Magic Beanies.... eben das, was der andere Stand NCIHT hatte... Da verkauf ich doch lieber wieder in meinem Shop und warte, bis jemand bereit ist, Einzigartiges zu einem angemessenen Preis zu kaufen. Sonst lasss ich es lieber...
Ich jedenfalls werde nicht anfangen, einfallslose Pumphosen in Akkord zu nähen. Das bin ich nicht...

Trotzdem hatten wir viel Spaß und ich habe zusätzlich zu meiner Kooperation mit einem Taschengeschäft auch gestern wieder neue geschäftliche Kontakte schließen können... Das ist meine Zukunft und das ist das, was mir Spaß macht... Der Einschulungsmarathon von diesem Jahr mag bei einigen stressig geklungen habem - aber trotz der Menge hat es mir riesig Spaß gemacht, einzigartige bunte Modelle für die Tornister zu nähen. Das wird mein Hauptgeschäft im nächsten Jahr werden. Lasst euch überraschen...

So und jetzt geh ich mal fotografieren und meinen Shop auffüllen. Die anderen Teilchen zeige ich dann wieder nach und nach bei Facebook... Habt alle einen schönen ersten Wochentag!

Viele liebe Grüße,

Kommentare :

  1. Richtig so meine Liebe, bleib Dir treu, wenn null-acht-fünfzehn kaufen möchte, der wird bei KI*K & Co. auch fündig. Ich drück Dir die Daumen, dass Deine Einzigartigkeit erhalten bleibt und Du nicht irgendwann nur um Geld zu verdienen auf den Zug der Einheitsbreitackerinnen aufsteigen musst.

    Knutschi Süße!
    Sandy

    PS: Ich freu mich auf unser Telefonat heute Abend!

    AntwortenLöschen
  2. Schönen Stand hast du dir aufgebaut!
    Und ja, bleibe dir treu, auch wenn für für Einzigartiges wohl auf solcehn Märkten kaum Platz ist (die Leute schauen ja oftmals auch nicht richtig...).
    Aprpos Einzigartiges: wenn du mal wieder einen Flohmarkt machst, sag bitte auch rechtzeitig im Blog Bescheid, gell?

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,

    du machst tolle Sachen, und deinen Stand finde ich wunderschön. Ich liebe deinen Stil! Du bist auch mein Vorbild - ich stehe noch am Anfang meiner gewerblichen Näherei, aber ich kann gut verstehen, dass du keinen pumphosen-akkord nähen willst.
    Man kommt zwar bei Auftragsarbeiten nicht wirklich drum herum, aber mein Kerngeschäft sehe ich da auch nicht drin. Und es ist eben das Produkt, dass alle mamis haben wollen.

    Lieben Gruß,
    sonja

    AntwortenLöschen