Donnerstag, 30. März 2017

Packs ein - meine Creativa-Tasche

So - es folgt eine kurze Unterbrechung meiner LOREENA-Kleidchen... Heute ist RUMS-Tag und ich möchte meine Creativa-Tasche vorstellen, ehe wir 2018 haben und die Creativa erneut vor der Tür steht *ggg*. Das geht nämlich immer schneller als man denkt - und kommt mindestens genauso unerwartet und überraschend wie jedes Jahr Weihnachten.
Das war auch der Grund, warum ich plötzlich 1 Tag vor der diesjährigen Creativa endeckte: huch, ich muss ja das Kleid aus Mechthilds Buch anziehen und habe gar keine farblich passende Tasche dafür... Also kurzentschlossen um 20.00 Uhr abends beschlossen, dass ich endlich meine Farbenmix-Adventskalendertasche nähen möchte, wenn ich es schon vor Weihnachten nicht geschafft habe. Außerdem konnte ich lesen, dass sie schön groß und somit eine perfekte Messetasche ist.
Passende Stoffe ausgesucht, zugeschnitten und angefangen zu nähen. Es wurde immer später und später und da ich auch noch beschlossen hatte sowohl eine Applikation als auch einen Anhänger zu sticken, war es dann halb 4 als ich fertig war. Um halb 7 Uhr klingelte mein Wecker... Uaaahhhhh. Das ist sooo typisch für mich...








So, und nun wisst ihr auch, warum das alles so lange gedauert hat. Ich habe entschieden, den Boden aus SnapPap zu nähen. Bis auf Aufnäher habe ich noch nie mit SnapPap gearbeitet - die Rolle steht hier schon mindestens 1 Jahr, wenn nicht länger und war natürlich noch NICHT vorgewaschen. Ich muss wahrscheinlich niemandem erzählen, was es bedeutet, einen Taschenboden aus so gut wie unbiegsamem Material an den Taschenrand zu nähen??? Ich glaube, allein das hat schon eine Stunde gedauert... Es wäre einfacher gewesen, das Material vor dem Nähen anzufeuchten. Sowas erfährt man natürlich immer erst hinterher *grummel*. Also - mein Fazit: nie wieder.... Auch wenn es wunderschön aussieht.
Innen habe ich - wie es in der Anleitung steht - eine Innenasche mit Schlüsselband genäht.

 




V.l.n.r.: Andrea "Nähpänz", Mechthild "MiouMiou" und ich = TriMaLo
Schnittmuster: Adventskalendertasche 2016 "Packs ein" von Farbenmix
Stoffe: SnapPap, Patchworkstoff Bungalow von Joel Dewberry
Stickdatei: Flowerpatch + Potpourri von Huups


Wie man erkennen kann, passt die Tasche wirklich farblich sooo super zum Retrokleid. Ich bin mächtig verliebt in meine "Neue" - sie passt einfach zu mir und der Patchworkstoff wartet schon lange darauf, zu einer Tasche vernäht zu werden. Ich werde nur irgendwann noch einen langen Träger annähen, dazu hatte ich um die Uhrzeit nun keine Lust mehr. Ist aber auch nachträglich kein Problem, da die Träger eh aufgenäht und nicht eingefasst werden.

So, nächste Woche rumse ich dann meine 2. Tasche, die ich genau 1 Woche später - wieder zu einer passenden Gelegenheit - genäht habe. Kaum zu glauben, aber nachdem ich es in 5 Jahren geschafft habe, nur 3 Taschen für mich zu nähen - von denen ich 1 überhaupt nicht nutze, da sie mir nicht wirklich gefällt - habe ich innerhalb von 2 Wochen meine selbstgenähten Taschen mal eben verdoppelt hihi... Wenn man einmal angefangen hat... Hm - nächstes Wochenende fahre ich zur H+H nach Köln - eigentlich bräuchte ich noch ein neues Outfit mit passender Tasche... :-)

Und zur Feier des Tages verlinke ich heute hier: RUMS, TT Taschen und Täschchen.


Viele liebe Grüße,

Kommentare :

  1. Sauklasse die Kombination Tasche und Kleid ☺

    LG Patti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,

    ach ich muss gerade so lachen. Letztes Jahr hast Du noch nach 1:00 Uhr Dein Kleid gesäumt, damit Du es anziehen konntest😂. Ich kann das also mit dem "typisch ich" bestätigen. Ein wenig bedauere ich ja, dass ich nicht​ doch gekommen bin, aber ich will ja viel lieber zu Vollstoff. Die Tasche sieht einfach toll aus, genau wie das Kleid. Ich musste gerade lachen, den Stoff des Kleides hab ich mir letztes Jahr von der Creativa mitgebracht.

    Ganz liebe Grüße

    Sandy

    AntwortenLöschen