Dienstag, 2. Januar 2018

Auf ins Jahr 2018!

Kaum zu glauben, aber das Jahr 2017 ist schon wieder vorbei... dabei hatte es doch gefühlt gerade erst angefangen. Es gab in 2017 einige traurige Momente, schlechte Nachrichten und wie immer Steine, die einem in den Weg gelegt wurden. Aber die Freude und wirklich positiven Ereignisse haben eindeutig überwogen. Eine neue Maschine durfte bei mir einziehen, nach fast 30 Jahren ebenfalls eine neue Couchgarnitur im Wohnzimmer, ich habe eine beruflliche Entscheidung getroffen, die mich sehr erleichtert hat, ich habe 17 kg abgenommen (ok - davon sieht man jetzt nach Weihnachten nicht mehr viel, es sind wieder ein paar Kilo drauf), beide Kinder sind nun auf der von mir favorisierten Schule und ich habe es endlich geschafft, die Wohnung zu entrümpeln und mich säckeweise von Ballast zu befreien.

Am Montag vor Heiligabend bin ich dann doch schon mit meinem schon lange geplanten Projekt angefangen: mit dem Weihnachtsgeschenk für Marian. Eine Patchwork-Tagesdecke für sein Bett. Die Farben und das Design standen von Anfang an fest: passend zu den Wandtattoos und dem Stoff-Creeper und -Enderman von Minecraft. Die Kissen aus Minecraft-Lizenzstoff hatte ich ihm schon zum 11. Geburtstag genäht, als er das neue Zimmer bekommen hat.
Und so sieht die Decke fertig aus:




Wer neugierig ist: sie besteht aus 140 Quadraten mit den Maßen 15 x 15 cm. und einem schwarzen Rand drumherum, so dass man auf das fertige Maß von 1,50 x 2,00 m kommt. Es sind insgesamt 7 Farben plus schwarz für das Creeper-Gesicht und die Umrandung.
Eigentlich war es ja als Tagesdecke geplant, somit hätte man bei der Rückseite auch einen Baumwollstoff nehmen können - aber ich kenne ja meinen Sohn... Ich wusste, er würde sie zum abendlichen Zudecken auf der Couch nehmen und so habe ich sie auf der Rückseite mit kuscheligem Fleece versehen. Doch bevor ich die beiden Seiten zusammengenäht habe, habe ich die Quadrate der Oberseite längs und quer im Nahtschatten mit einem Volumenvlies untendrunter durchgesteppt.
Bei der Umrandung habe ich mir die Mühe gemacht und Briefecken genäht - eine tolle Anleitung dazu findet man hier.
Und so sähe sie auf dem Bett aus - unter einem der Wandtattoos - wenn sie denn dort läge... Sie ist allerdings seit Heiligabend in täglichem Einsatz auf der Couch, mein Sohn schläft sogar damit. Bettdecke adé... Er findet sie absolut kuschelig und den Begeisterungsschrei beim Auspacken hat man vermutlich noch einen Ort weiter gehört. Mit 12 ist man ja momentan eher cool - aber noch nie hat er sich so oft an mich gekuschelt und mich umarmt wie seit Heiligabend. Die Freude war fast größer als über den super-teuren Chefsessel, den er für seinen Schreibtisch bekommen hat. Dabei war der sein Wunsch - von der Decke wusste er überhaupt nichts.




Das Zuschneiden der Quadrate und das anschließende exakte Zusammennähen ging schneller als gedacht - den Rand annähen, die Quadrate absteppen und das Absteppen von Ober- und Unterseite ringsherum hat allerdings wesentlich länger gedauert als angenommen (ich dachte mir "nur noch eben...") - ich bin tatsächlich erst am Abend vor Heiligabend mit den letzten Nähten fertig geworden... Aber wenn ich mir die Freude angucke, hat es sich gelohnt... (Wenn die Decke etwas knubbelig aussieht, liegt das daran, dass ich sie erst gestern nach 1-wöchiger Dauernutzung fotografiert habe...)




Wenn ihr wissen wollt, wie mein Last-Minute-Weihnachtskleid im Partnerlook mit Lorena aussieht, das ich am 1. Weihnachtstag um 8.00 Uhr angefangen habe zuzuschneiden (3 Stunden bevor die Gäste kamen), der sollte im Laufe der Woche, spätestens Anfang nächster Woche, wieder hier vorbeischauen...

Bis dahin verabschiede ich mich und genieße noch ein wenig die Ruhe der Weihnachtsferien. Wenn ich auch nicht tatenlos bin, denn mein Laptop hat sich nun nach über 8 Jahren Lebensdauer komplett verabschiedet. Ich bin dabei, alle Daten umzuziehen und mein Zweitgerät, ein Windows-Surface mit Original 8.1 Windows-Betriebssystem, arbeitsfähig zu machen. Das war eigentlich eher als Tablet für die Couch gedacht und wird nun umgerüstet, damit ich damit am großen Bildschirm arbeiten kann. Dafür brauche ich Windows 10 und natürlich alle Programme, die ich vorher auf dem alten Gerät hatte... Es liegt noch viel Arbeit vor mir... Ich sag nur: fast 600 GB Daten... örgs... Ob ich meine Festplatte nicht auch mal entrümpeln sollte??? Wo ich doch gerade so schön in Fahrt bin...

Auf jeden Fall wünsche ich allen ein gesundes, glückliches und spannendes Jahr 2018. Wenn meins so weiter geht, wie das alte aufgehört und das neue begonnen hat, bin ich zufrieden... :-)

Heute mal verlinkt hier: Kiddikram, Made4Boys, HOT, DienstagsDinge,  Creadienstag

Viele liebe Grüße,

1 Kommentar :

  1. Oh nein, ich hab den Fehler gemacht die Decke meinem Sohn zu zeigen, jetzt will er auch eine haben :D
    Sind die Quadrate aus Webware oder Jersey?

    Es freut mich, dass du im Jahr 2017 so viel positiv verändern konntest. 17kg sind sehr beachtlich und tatsächlich eine Erleichterung. :)

    PS. Ich bin eune ganz neue Leserin und hab deinen Blog über RUMS entdeckt

    AntwortenLöschen